HOME FAQ's NEWEST CACHES SEARCH FOR CACHES BUXLEY's MAPS
FORUMS HIDE A CACHE EDIT CACHE ADD A LOG ENTRY SCOUT's LEADER BOARD
Geocaching with Navicache

SIGN UP   /   MEMBER LOGIN

dl8ndm

(Finds: 40  Score: 154)    (Hidden: 36  Score: 138)

Caches Hidden

Hidden on Difficulty Terrain Cache Name
26 Nov 2003
2.0
3.0
dl8ndm-2
25 Nov 2003
1.0
1.0
dl8ndm-1
26 Nov 2003
1.0
1.0
dl8ndm-3
28 Nov 2003
3.0
3.0
dl8ndm-4
02 Dec 2003
4.0
1.5
dl8ndm-5
08 Dec 2003
3.0
2.5
dl8ndm-6
08 Dec 2003
2.5
1.0
dl8ndm-7
11 Dec 2003
1.5
1.5
dl8ndm-9
11 Dec 2003
2.5
2.0
dl8ndm-8
12 Dec 2003
1.5
1.5
dl8ndm-10
25 Dec 2003
3.0
1.0
dl8ndm-11
26 Dec 2003
1.5
1.0
dl8ndm-12
09 Jan 2004
1.5
1.5
dl8ndm-13
11 Jan 2004
2.5
1.5
dl8ndm-14 (Fischwasser)
15 Feb 2004
1.0
1.0
dl8ndm-18 (Schloss Seehof)
27 Feb 2004
4.0
1.0
dl8ndm-16 (mobiler Cache)
20 Feb 2004
1.5
1.5
dl8ndm-15 (Dampflok)
08 Mar 2004
2.5
1.5
dl8ndm-17 (Rätsel-Cache)
20 Jun 2004
1.5
1.0
Schloss Weissenstein (Nr. 25)
18 Mar 2004
1.5
1.5
dl8ndm-19 (Voll normal!!!)
30 Mar 2004
2.0
2.0
dl8ndm-20 (Felsenkeller)
09 Apr 2004
1.0
1.0
dl8ndm-21 (Fahrschule)
09 Apr 2004
1.5
1.0
dl8ndm-23 (Seehöflein)
13 Apr 2004
3.0
2.0
dl8ndm-22 (Musik-CD-Cache)
16 May 2004
2.0
1.0
dl8ndm-26/Foto/CD-ROM
20 Jun 2004
4.0
1.5
HTML-YENC (Nr. 24)
04 Jul 2004
1.5
1.0
Nr. 5 lebt
14 Jul 2004
3.5
2.5
Der Cache der Caches (Nr. 27)
23 Jul 2004
2.5
1.0
Der Cache im Cache (Kuckucksei--Nr.28)
27 Jul 2004
4.0
2.5
Passwort (Nr.29)
14 Aug 2004
1.5
1.0
Kinder-Cache (Nr.31)
14 Sept 2004
2.0
1.5
Neue Heimat
13 Nov 2004
2.0
3.5
Kindheitserinnerung
11 Jan 2005
1.5
2.0
Aus 2 mach 1
14 Apr 2005
4.0
2.5
International (Nr. 40)
25 Apr 2005
1.5
1.5
Zwei mal Fünf mal Fünf

CACHE LOGS - May contain hints(spoilers)!   decode

I found it! 26 Jan 2005    Heart of Franken III  ( Difficulty: 3    Terrain: 2 )

Nachdem ich beim ersten Mal unverrichteter Dinge wieder abziehen musste, da der Micro durch Abwesenheit glänzte, habe ich heute zusammen mit Rainer (DB1NR) das ganze nachgeholt. Er fuhr uns zielsicher Richtung Zwischencache.
Danach ging es zu Fuß durch dicken Schnee Richtung Cache. Dummerweise sah man durch den Schnee den darunterliegenden Matsch nicht und so machten wir erstmal Bekanntschaft mit der tollen Bodenbeschaffenheit und das auch noch bergauf.
Den Cache haben wir dann ganz ohne Hint gefunden und ich habe das erste Mal meinen Geocacherstempel eingesetzt, der aus einer Notlage heraus entstanden ist.

Geloggt um 20:22 Uhr

in: Mignon-Akku, Reinigungstuch
out: Shampoo, Aufkleber (die ich irrtümlich für ein einzelnes Magnetschild hielt)

Gerald

I found it! 07 Jan 2005    Old Mustard Mill  ( Difficulty: 1    Terrain: 1 )

Pflichtgemäß auch mein Log hier bei den navi`s. Mein momentaner Spitzensenf ist der Rouladen-Senf von Kühne aber ich lasse mich auch gern von anderen überzeugen ;-)
Gerald

Note 20 Oct 2004    dl8ndm-11  ( Difficulty: 3    Terrain: 1 )

Zwar war diesmal noch alles in Ordnung, aber aufgrund der letzten Vorkommnisse habe ich den Cache ersatzlos entfernt.
The owner
Gerald

Note 20 Oct 2004    dl8ndm-6  ( Difficulty: 3    Terrain: 2.5 )

Hätte ihn beinahe selbst nicht mehr gefunden!

Behälter,Tüte,Stift, Log und Inhalt gewechselt.
The owner
Gerald
[Modified 2004-10-20 06:01:49]

I found it! 12 Oct 2004    40g mehr  ( Difficulty: 1    Terrain: 1 )

Mit 12,5 Meter Abweichung gefunden. Ohne den Hinweis meines Vorgängers hätte ich mich sicher schwerer getan. So ging es aber schnell, obwohl ich mir die Brombeerdornen hätte sparen können. Dort schreckte ich einen Hasen auf, wobei ich mehr erschrak als der Hase, da ich fast auf seinen Schwanz getreten wäre.
Anscheinend habe ich auch zuerst an derselben falschen Stelle wie mein Vorgänger gesucht.
Beim Loggen gab auch noch mein Kugelschreiber seinen Geist auf und einen Ersatz hatte ich heute nicht dabei, aber ich denke man kann noch etwas entziffern.

Gelogggt um 15:26 Uhr

in: TB "Lappen"
out: Auto

Gerald

I found it! 09 Oct 2004    Rätseln, Spielen, Finden  ( Difficulty: 2    Terrain: 2 )

Auch ich habe die sportliche Variante gewählt. Allerdings erschloß es sich mir nicht gleich warum diese die sportliche war. Als ich aber später die vielen Startnummern sah, war es mir klar.
Durch ein Mißverständnis am Waldlabyrint rechnete ich zunächst mit der falschen Zahl. Als ich dann aber die richtige hatte, war mir sofort klar wo der Cache ist.
Eine super Gegend dort. Eigentlich habe ich die Angewohnheit nach dem Fund des Caches mich schnell wieder aus dem Staub zu machen, besonders wenn ich noch weitere Caches machen will, aber hier blieb ich noch eine ganze Weile. Ich werde den Cache und die Lokalität weiterempfehlen. Echt sehr schön dort, auch wenn das Walderlebniszentrum geschlossen hat. Nicht nur für Kinder, auch für Erwachsene ein richtiger Abenteuerspielplatz und sehr lehrreich.

Geloggt um 13:25 Uhr

in: TB "Telekom", Mignon-Akku
out: Underberg, Feuerringe

Gerald

I couldn 05 Oct 2004    Heart of Franken III  ( Difficulty: 3    Terrain: 2 )

Nr. 2 von 5 heute.

Vom "Goldeneye" machte ich mich auf dem Weg zu "Heart of Franken III". Da ich nur eine Richtungs- mit Entfernungsanzeige auf meinen GPS habe und keine Karte, fuhr ich ungewollt im Wald kreuz und quer umher bis ich endlich Stage 1 gefunden hatte.
Dort suchte ich aber vergeblich nach dem Microcache. Trotz Spoilerbild fand ich nur Müll, Pilze, Würmer und später tauchten immer mehr Stechmücken auf. Ich habe die Objekte welche auf dem Spoilerbild zu sehen sind alle miteinander gründlich durchsucht, fast kann man sagen, ich habe den Wald gekehrt, aber nichts gefunden. Entweder ich war saudoof (kann auch vorkommen) oder der Micro ist weg.

Gerald

I found it! 05 Oct 2004    Regnitzgrund 2  ( Difficulty: 2    Terrain: 2 )

Nr. 3 von 5 heute und der anstrengenste.

Zwar waren die ganzen Caches heute außerhalb meines Gebietes, aber da ich bald "Eibenfels" machen werde, waren diese eigentlich noch näher.

Es fing schon damit an, daß ich nicht auf diesen Wegen fahren durfte und alles per Fuß machen mußte, aber daß ist auch nicht weiter schlimm und ja eigentlich Sinn der Sache. Nur...ich war für heute wesentlich zu warm angezogen, da ich schon seit 8 Uhr früh mit dem Roller unterwegs war.
Bei Stage 1 zählte ich zwar die Bänke richtig, aber nicht die Bretter, wobei mich immer wieder die Bemerkung in Klammern irritierte, ich aber zu dem Ergebnis kam, daß dies schon stimmen könnte (mit meiner falschen Zahl). Eigentlich wollte ich dort oben Pause machen, wurde aber derart von Fliegen und ähnlichen belästigt, daß ich es sein lies. Stage 2 war dann doch ein bischen anstrengend in der Hitze. Trotzdem machte ich Stage 3 vor Stage 4, da ich es original ablaufen wollte und deshalb nicht vorher hinschaute.
Als ich dann die Endkoordinaten bei Stage 4 ausrechnete wunderte ich mich zwar über die Entfernung, fuhr aber dann doch dorthin. Da ich bereits die Fotos vom "Regnitzgrund-Fotoladen" gesehen hatte, merkte ich sofort daß ich falsch war. Außerdem befand ich mich auf einem Privatgrundstück und weit und breit kein -Hint- zu sehen. Jetzt las ich mir alles noch einmal durch und dachte mehrmals angestrengt nach [;)]. Also wenn a Parkbänke dann....o Gott...ich hab nur die Bretter am Po gezählt. Da hatte ich wohl mehr Bretter am Kopf als in der Rechnung.
Auf dem Rückweg war ich dann natürlich erstmal auf der falschen Seite....was sonst. Auf der richtigen Seite vermisste ich einen Weg dorthin und stand plötzlich mitten in der Pampa mit dem Roller. Und das im Naturschutzgebiet. Ich lies ihn einfach auch dort stehen und lief die restlichen 600 Meter. Der Rest war einfach.

Geloggt um 15:11 Uhr

in: Reinigungstuch, Button, CD-ROM
out: Schlüsselanhänger, 4 Cent, Kondom (gehört eigentlich nicht in einen Cache)

Gerald

I found it! 28 Sept 2004    Rund um Wichsenstein  ( Difficulty: 3    Terrain: 3 )

Wieder ein schöner Cache in einer schönen Gegend. Ich parkte den Roller gegenüber von der Kirche, holte mir die Zahlen und stieg anschließend die Treppen nach oben.
Auf dem Weg sah ich dann noch eine schöne Mariengrotte. Oben angekommen galt mein Interesse zunächst den Polizeifunkumsetzer (bin schließlich Funkamateur), wandte mich aber dann der Messingplatte zu und genoß die Aussicht.
Dann die Treppn runter, auf den Roller und ca. 200 Meter weiter gefahren. Die restlichen 400 Meter ging ich allerdings dann doch zu Fuß.
Da die Angaben mit den Schritten ziemlich ungenau sind (jeder hat eine andere Schrittweite) suchte ich zunächst einige Bäume ab, bevor ich den richtigen fand. Dann war das Problem, wie das wohl mit der Richtung gemeint war. Nach rechts oder geradeaus? Hmmm, wenn man davorsteht...
Da ich vorher schon ein Marmeladenglas gesehen hatte, welches aber leer war, dachte ich zunächst der Cache wäre schon geräubert worden. Außerdem schlich ein Paar dort herum, daß ich keineswegs als normale Wanderer (oder Geocacher) einordnete.
Das nächste Problem war - außer daß es wieder um Schritte ging -, daß es viele schräg liegende Felsblöcke gab, welches das Gelände so mit sich zog. Ein Foto-Hint wäre hier angebracht. Ich war dann aber doch zunächst an der richtigen Stelle, aber an der falschen Seite ohne es aber zu merken. So suchte ich ziemlich lange und fand noch ein Eisenrohr in einem Fels, bevor ich mich diesen Ort von der anderen Seite näherte. Als ich ihn schließlich entdeckte, seufzte ich, schluchz, muß ich mich schon wieder dreckich machen..
Also Rucksack runter und rein ins Vergnügen....

Geloggt um 14:25 Uhr

in: Reinigungstuch (das braucht man hinterher auch)
out: Kompass

Gerald

I found it! 20 Sept 2004    Hippo-Frauensteinhöhle  ( Difficulty: 2.5    Terrain: 3.5 )

Erster :-) .

Eigentlich war heute ein anderer Cache an der Reihe, aber als ich nachmittag meine TB`s loggte, sah ich einen neuen Cache in der Fränkischen. Da dies mein absolutes Lieblingsgebiet ist und ich gerne mit dem Roller dorthin fahre, wurde kurzfristig umdisponiert.
Als ich den Roller von der Straße fuhr und ein paar Meter weiter parkte und mein GPS einschaltete merkte ich zu meinem Erstaunen, daß ich nur 70 Meter vom Cache entfernt war. Doch ganz so einfach wie die Anfahrt sollte der Cache nicht werden. Ich stieg zunächst ohne Helm, welchen ich extra aus der Grusch-Kiste geholt hatte da mein Motorradhelm dafür nicht geeignet war, in die Höhle hinab.
Weiter unten wurde es zunehmend enger und irgendwann konnte ich meinen Rucksack nicht mehr mitnehmen. Links ging es eng und steil bergab, rechts eng weiter. Ich entschied mich zunächst für rechts und zwängte mich durch die Engstelle. Aber so sehr ich auch suchte, ich fand nichts. Weiter hinten ging es auch noch bergauf und ich fragte mich das erste Mal warum nur ein Punkt für Schwierigkeit und 2 Punkte für Terrain angegeben waren. Es folgte eine lange Suche in allen möglichen Ritzen. Wieder raus. Vielleicht liegt er ja draußen. Wieder rein.Raus. Rein. Nein hier ist er nicht. Ich wurde zunehmends depressiver.
Hmm vielleicht in den engen Loch dort. Na dann aber erst Helm auf. Ich setze den Helm auf und sah plötzlich trotz Taschenlampe noch weniger, weil der Helm mir ständig in die Stirn rutschte. Als ich mich durch das Loch gezwängt hatte, völlig blind mit mulmigen Gefühl im Bauch, dachte ich wieder an den Schwierigkeitsgrad. Nee, entweder wurde der falsche Schwierigkeitsgrad angegeben, oder ich habe ihn irgendwo übersehen. Nachdem ich beinahe in eine Bergrettungssituation kam und mir vorstellte was passiert wenn ich hier plötzlich einen Krampf bekomme, machte ich das ich rauskam. Ich hatte zwischenzeitlich schon meine Handschuhe angezogen, da ich mir schon einige Schürfwunden beim Suchen geholt hatte. Die behielt ich auch an, während ich aber den Helm gegen eine Mütze tauschte als ich wieder reinging denn ich wollte nicht aufgeben. Der erste Platz winkte. Außerdem hatte ich an anderen Caches schon immer viel zu früh aufgegeben.
Prompt fielen mir bei der Suche Sand- und andere Steine mir entgegen und einige beinahe auf den Kopf. Ver.....Nochmal raus. Nochmal rein (immer noch ohne Helm aber mit mehr Vorsicht) und dann entdeckte ich nur zufälligerweise den Cache. Na Klasse. Wie komm ich dahin? Ich schaffte es aber dann doch irgendwie und schleppte meine Beute erstmal ans Tageslicht. Innerlich feierte ich meinen Sieg über die Natur, den Fels, den Cache, und mich selbst. Doch ich sollte noch nicht genug für den kurzen Weg bestraft sein. Als ich den Cache wieder zurücklegen wollte, fand ich beinahe das Versteck nicht mehr. Desweiteren fiel im Versteck plötzlich fast der ganze Inhalt heraus, welches an dem etwas labilen Gefäß lag. Ich hatte zum Wiederverschließen das Klebeband benutzt welches den roten Draht hielt. Nun war auch noch ständig dieser Draht im Weg. Nachdem ich den Kugelschreiber der herausgefallen war wieder gefunden hatte, das Gefäß auf die andere Seite gedreht und den roten Draht auch noch versteckt hatte, ging ich endgültig nach draußen und sagte: "Halleluja". Ich war total verdreckt. Meine Hose hatte auch rote Farbspuren und ich suchte erstmal nach eigenen Verletzungen, wurde jedoch zum Glück nicht fündig.

Übrigens beim Müsliriegel ist das Haltbarkeitsdatum abgelaufen und das MAOM war zu hart, sonst hätte ich es schon genommen.

Geloggt um 16:10 Uhr

in: TB "Bamberg"
out: nix

Gerald

I found it! 14 Aug 2004    Steigerwald 2  ( Difficulty: 1    Terrain: 3 )

Trotz Regen gemacht. Stages und Cache leicht und schnell gefunden, bis auf Stage 4. Da gab es eine leichte Verzögerung, weil mein GPS mich zuerst an den falschen Punkt schickte. Nachdem ich meinen GPS aber ein bischen Pause gegönnt hatte, führte es mich schnurstracks zum Ziel.

Endlich mal ein schöner, einfacher Wandercache bei dem man nicht so weit laufen, oder die Verstecke ewig suchen muss. Wenngleich die Gegend zwischen Stage 3 und 4 etwas eintönig und (heute) stinkig war. Ansonsten aber überrascht von der schönen Aussicht, die sich mir bot als sich der Wald ein wenig lichtete.

Geloggt um 14:05 Uhr

in: Reinigungstuch, Mignon-Akku
out: Schlüsselanhänger, Seife

Gerald

I found it! 11 Jul 2004    Ententeich  ( Difficulty: 1    Terrain: 1.5 )

Nachdem ich netterweise vom Owner und von einem weiteren Geocacher einen Hint bekommen hatte, versuchte ich es heute noch einmal.

Als ich beim Cache ankam stand da schon jemand den ich gleich als Owner ausmachen konnte....nur Cottonmouth erkannte mich unter meinem Helm (den ich zwecks Regen diesmal aufbehielt) erstmal nicht und trat erstmal erschreckt zur Seite als er mich sah. Auch noch innerhalb der ersten Sekunden als ich ihn ansprach stand im der Ausdruck: "Was will den d e r von mir" im Gesicht .

Unter Aufsicht des Owners nach einigen Suchen gefunden. Es hätte aber nicht viel gefehlt und ich hätte ihn wieder nicht gefunden, da ich zunächst nicht tief genug suchte. Wirklich saumäßig gut getarnt.

Geloggt um 13:05 Uhr

in/out: nix
Gerald

PS: Hier und am toten Holz waren heute wieder schon massig Geocacher!!!!

I found it! 08 Jul 2004    DB 0 UC  ( Difficulty: 1    Terrain: 1 )

Als Funkamateur war mir sofort klar was der Cachename bedeuted und wo er ungefähr zu finden war. Allerdings habe ich das Relais noch nie so nahe gesehen. Habe mir deshalb den Turm gleich näher angeschaut. Danke für den Cache, Attila.

Geloggt um 15:30 Uhr
in/out:nix

Gerald

I found it! 08 Jul 2004    Wildmeisterstein  ( Difficulty: 2    Terrain: 2.5 )

Wirklich schön dort. Interessanter Felsen mit Stufen und Keilschrift . Wenn ich gleich nach meinen Gefühl und nicht nach den Fotos gegangen wäre, wäre es schneller gegangen .
Es gibt übrigens noch kürzere und/oder bessere Wege zum Cache als der in der Empfehlung angegebene.

Geloggt um 16:30 Uhr

in/out: nix

Gerald

I found it! 08 Jul 2004    Nachtcache am Schloss Callenberg  ( Difficulty: 2    Terrain: 1.5 )

Auf dem Weg zum Cache kam ich voll in das Gewitter .
Als ich den ersten Tropfen abbekam versuchte ich sofort die Kleidung zu wechseln und während ich noch dabei war, mir das Sweatshirt überzuziehen, stand mein Roller und ich schon einen Meter tief im Wasser . Einen solchen Regen habe ich noch nie erlebt . Blitze schlugen in unmittelbare Nähe von mir ein , Gullys spien das Wasser wie Fontainen heraus und ich sah fast nichts mehr unter meinem Helm. Als ich dann nach rechts Richtung Callenberg abbog versank mein Roller fast im Wasser und ich fuhr gegen die Bordsteinkante, da ich aufgrund des bereits sehr hohen Wasserstandes auf der Straße die Begrenzung zum Bürgersteig nicht mehr sehen konnte. Bei einem Bushäuschen stellte ich mich ein wenig unter (mir lief das Wasser aus der Kleidung) bis der Regen etwas nachlies. Trotzdem passierte es mir später noch, daß ich aus Versehen auf der Schnellstraße landete (immer noch Probleme mit der Orientierung). Ich verlies sie aber sofort bei der nächsten Ausfahrt wieder.

Nun zum Cache selbst. Nass und bibbernd wie einer der mit Kleidung baden ging, lief ich erst am Cache vorbei. Auch das Blinklicht übersah ich, obwohl ich genau davor auf den Knien stand. Nachdem ich mich aber etwas mehr konzentrierte und noch einmal genau in der Gegend umsah, sah ich Spuren und kurz danach (obwohl noch Tag) das Blinklicht. Der Rest war dann nicht schwer.

Geloggt um 18:05 Uhr

in: Fußballaufkleber
out: Truck

Gerald

I found it! 08 Jul 2004    Bernsteinzimmer / Amber-Room  ( Difficulty: 1.5    Terrain: 1.5 )

Als letzten Cache von meiner Coburger Cache Tour bei sehr feuchtem Wetter ohne Hint leicht gefunden.

Geloggt um 18:45 Uhr

in: CD-ROM
out: Schlüsselband

Gerald

I found it! 29 Jun 2004    Regnitzgrund 1  ( Difficulty: 2.5    Terrain: 1.5 )

Zuerst habe ich den Cache auf die lange Bank geschoben, aber nun war alles viel einfacher als ich dachte.Die Aufgabe am Anfang schreckt wohl viele ab.

Danke für den schönen Cache!

Geloggt um 11:50 Uhr

in: Plastikpfeife
out: Legostein

Gerald

I found it! 29 Jun 2004    Die Sonne zeigt den Cache  ( Difficulty: 3    Terrain: 1 )

Nach etwas Tüftelei und ein paar Tips ohne DIN gefunden .

in: 2 Reinigungstücher
out: Glühbirne, Shampoo

Danke und Grüße an alle
Gerald

I found it! 29 Jun 2004    Frederics boundary stone  ( Difficulty: 4    Terrain: 1 )

Schon länger daran herumgetüftelt, immer wieder verschoben und schließlich nach Zwischencache mit alter TOP50 (Koordinate mitten im Feld) und einen Fehlversuch und unter Zuhilfenahme von Bildern ohne GPS gefunden. Der TB war leider schon weg . Ist aber weiter nicht schlimm, deswegen habe ich ihn ja nicht gemacht.
Bin trotz Fotos erstmal daran vorbeigefahren, weil ein anderes Haus mit....ins Auge stach. Dort stimmte die Farbe aber nicht. Habe die Kugel erst entdeckt als ich schon fast im Garten stand.
Vielen Dank an Deine Frau (und Tochter) für die Gastfreundschaft. Ich habe mich sehr gut mit ihr unterhalten.

Danke für den Cache
Gerald

in/out: nix außer guter Laune

I found it! 25 Jun 2004    Der Soehne liebevoller Dank  ( Difficulty: 2    Terrain: 1.5 )

Ich konnte zwar die römischen Zahlen nicht mehr auswendig (ist lange her als ich in der Schule war), aber ich habe mir die richtige Zahl zusammengeraten da ich gewisse Grundbegriffe ja noch im Kopf hatte.
Man vermutet dort überhaupt kein solches Denkmal. Ich dachte schon ich wäre verkehrt.

Am Cache selbst mußte ich aufpassen da ein Landwirt ganz in der Nähe die Wiese mähte.

Das Bild ist ja ganz schön tricky .

Geloggt um 15:05 Uhr

in: CD-ROM
out: Modellauto

Gerald

Note 25 Jun 2004    Regnitzgrund 1  ( Difficulty: 2.5    Terrain: 1.5 )

Leider nicht gefunden, da ich beim Stage 2 vergeblich die Filmdose gesucht habe, obwohl ich um und in den Baum gekrochen bin. Dose noch da?

Gerald

I found it! 17 Jun 2004    Fabians Burgberg Cache  ( Difficulty: 2.5    Terrain: 2 )

Nachdem ich heute beim "Biercache" Pech hatte, fand ich wenigstens den "Burgberg-Cache" im zweiten Anlauf. Und das ohne GPS . Ich glaube ich sollte das immer so machen . Das Ding zeigt doch sowieso immer woanders hin (meines bevorzugt in Dornengebüsche ) .

Geloggt um 17:45 Uhr

in: Baby-Öl-Tuch, Reinigungstuch
out: Schokolade, Likör (hatte ich mir heute verdient..anstatt Bier)

Gerald

I found it! 12 Jun 2004    1. Zeiler Cache-Event 2004  ( Difficulty: 1    Terrain: 1 )

Zweiter!!! . Bis auf das Wetter war alles super . Nette Leute...wie immer wenn Geocacher dabei sind...

Meinen Glückwunsch an die Ausrichter. Der Zwischencache allein hatte es schon in sich. Die Idee mit den Nieten war einfach toll und mal etwas völlig Neues, und außerdem ganz lustig . Beim eigentlichen Cache mußte mir Attila helfen. Zuerst tippte ich zwar ganz richtig darauf, konnte mir aber nicht vorstellen, daß er so hoch am Baum hing und suchte woanders. Doch er wars doch . Später loggte ich hängend im Baum auf dem ich nur mit Attilas Hilfe kam, da der Stamm durch den Regen inzwischen recht rutschig geworden war, als Zweiter. War gar nicht so einfach. Andere machten sich es da leichter...(und sich nicht so schmutzig).

Geloggt um 13:44 Uhr

in: TB Yankee Clipper
out: nix

I found it! 10 Jun 2004    Die Stecknadel im Heuhaufen  ( Difficulty: 2    Terrain: 1 )

Hat Spaß gemacht. Schönes Wetter und schöner Cache, wenngleich es nicht immer einfach war die Stecknadel zu finden.
Danach wollte ich noch den Biercache angehen, aber dann fing es das regnen an, also nichts wie nach Hause.

Geloggt um 16:55 Uhr

in: 2 Cent, 1 Cent, Reinigungstuch
out: 10 Cent, 5 Cent, TB

Gerald

I found it! 06 Jun 2004    Auf den Spuren der Seekuh  ( Difficulty: 3    Terrain: 1 )

Puuhh, ich hatte schon Angst er wäre aufgrund der Baustelle und des fehlenden Zaunes nicht mehr da.....

Geloggt um 14:19 Uhr
in/out:nix

Gerald

I found it! 06 Jun 2004    Froschkonzert  ( Difficulty: 1    Terrain: 1 )

Ohne Hint hätte ich länger gesucht, da mein GPS eine Abweichung von 10 Metern hatte und dort irgendwie alles gleich ausschaute.
Super Gegend. Hätte ich Erlangen gar nicht zugetraut .

Habe auch einen Frosch gehört. Er gab mir zu Ehren ein Konzert. Schließlich war dies mein 100ter gefundener Cache (bei Geocaching.com) .

Hinterher sind die restlichen Konzertmitglieder geflüchtet als ich am Teich vorbeilief.

Geloggt um 14:52 Uhr

in/out: nix
Gerald

I found it! 28 May 2004    Coburger Hofgarten-Cache  ( Difficulty: 1    Terrain: 3 )

Eine Null kann manchmal sehr wichtig sein. Da ich ohne Taschenrechner die Rätsel ausgekniffelt habe, ist mir bei der letzten Rechnung eine Zahl "heruntergefallen".
War aber trotz Hint nicht leicht zu finden.
Geloggt um 13:35 uhr
in/out: nix

Gerald

I found it! 28 May 2004    Jokemanshill  ( Difficulty: 2    Terrain: 2 )

Hab dich....
Beim zweiten Anlauf geschafft.
Das ist ja ein richtiger Aua-Cache , trotz Handschuhe. Ich habe mir vorher auch erst mal wieder ein paar Stacheln ohne die Handschuhe eingefangen. Dann mit Handschuhe auch noch ziemlich lange gesucht. (hat auch dann noch aua gemacht)
Das ganze Gelände schaut inzwischen dort schon so aus, als ob da noch mehr vergeblich gesucht hätten. Die Anzahl des Dornengestrüpps ist merklich zurückgegangen und viele Baumstümpfe schauen ziemlich zerrupft aus, doch der Cache selbst ist noch in Ordnung und unbeschadet.
Jokemannshill hat mich übrigens mit Regentropfen verabschiedet, während überall anders die Sonne schien .

Geloggt um 14:47 Uhr

in: Porsche
out: anderen Porsche (mit fehlenden Hinterrad)

Gerald

I found it! 28 May 2004    Amtsboten-Cache  ( Difficulty: 2.5    Terrain: 2.5 )

So wie der Cache versteckt war hätte ich ihn nie gefunden wenn ich nicht beim Event-Cache am Lindersberg plötzlich lange Ohren bekommen hätte...

Sehr waghalsiges Versteck. Schwierig zu bergen und wieder zu verstecken. Ich bin von Leuten aus den Vorderhaus eine Zeitlang beobachtet worden.

Parkplatzprobleme hatte ich keine. Ich habe meinen Roller genau davor geparkt.

Eine schöne und sehr interessante Ruine mit vielen lesenswerten Schautafeln und viel wissenswertes von der Geschichte. Man kann einiges dazulernen.

Geloggt um 15:49 Uhr

in: CD-ROM
out: Compact-Flash-Card 8 MB

Gerald

Note 24 May 2004    dl8ndm-23 (Seehöflein)  ( Difficulty: 1.5    Terrain: 1 )

Habe heute vergeblich meinen Cache gesucht. Die Natur hat zugeschlagen. Der Cache ist wahrscheinlich noch da, aber völlig von Gras überwachsen. Wer ihn also jetzt im Sommer heben will muß entweder
1. warten bis das Gras gemäht ist, oder
2. das Gras selber mähen, oder
3. eine Polizeistaffel zum Absuchen des Geländes mieten, oder
4. bis Winter warten, oder
5. viel viel Zeit oder Glück mitbringen, oder
6. jemanden fragen der ihn schon gefunden hat (obwohl es sein kann, daß auch jener ihn zur Zeit nicht findet).

Eigentlich wollte ich ihn zuerst woanders plazieren....hätte ich das mal getan.....

Note 18 May 2004    dl8ndm-5  ( Difficulty: 4    Terrain: 1.5 )

Schon der zweite den ich deaktivieren muss. Immmer die besten, seufz .
Jemand hat die Ziegel samt den Cache mitgenommen.

I found it! 15 May 2004    Keltenschatz  ( Difficulty: 1    Terrain: 2 )

Echt schöne Gegend. Hatte schon Angst auf dem Hochsitz sitzt ein Jäger und schießt auf mich, weil ich die unter Naturschutz stehenden Pflanzen zertrete . War aber keiner da, und ich war auch vorsichtig.
Mein Roller beschwerte sich über den Aufstieg. Nicht weil es zu steil wäre, nein die Straße von Hetzles aus ist vom Belag (Zustand) her nicht gut für meine Reifen. Hoffentlich habe ich morgen nicht wieder einen Platten . Auf einem Fahrradsverbotsschild stand etwas von "unfähiger Bürgermeister". Was da wohl gemeint war? Würde ich unter Umständen zustimmen.
Oben am Cache gibt es zur Zeit viele Zecken. Zum Glück beißen die nicht gleich zu, sondern suchen sich erst ein bequemes Plätzchen auf der Haut. Zeit genug um sie rechtzeitig zu entfernen.
Übrigens alle 2 Meter stand "Bärlauch pflücken im Naturschutzgebiet verboten" und ein Wandererpaar hatte schon die Vermutung ich käme deswegen hier herauf. Na, ich bin ja froh daß nicht "Cache ernten im Naturschutzgebiet verboten" dortstand .

Geloggt um 16:02 Uhr
in: 2 Reinigungstücher
out: Erfrischungstuch, Quartett

I found it! 14 May 2004    Almos Rock  ( Difficulty: 2    Terrain: 3 )

Zuerst unten geklettert (mit Tips von echten Kletterern), dann aber doch noch nach oben gegangen . Keine schlechte Aussicht. Viele Grüße von Gerald (DL8NDM).

I found it! 14 May 2004    Wild ´n´ Rock  ( Difficulty: 3    Terrain: 3 )

Wow...das war was.

Die Lösung der Aufgabe war relativ leicht, wenngleich die beiden letzten Ziffern der Jahreszahl bei "Seifert" etwas schlecht zu erkennen und letztlich nur zu erraten waren (durch Ausschluß anderer---mußte ich eh eine Zeitlang suchen, da mir zuerst andere Buchstaben auf dem Fels auffielen).

Aber dann gings los. Mein GPS lotste mich in eine völlig andere Richtung. Dort ging es steil bergab und ich wäre normalerweise nie dorthin und runter gegangen wenn ich nicht das mit der "Unterwelt" und mit dem "Weg nach oben" völlig anders interpretiert hätte und mit dem Foto logischerweise gar nichts anfangen konnte. Völlig fertig kam ich schließlich zuletzt erst bei einem Privatgrundstück wieder auf den Weg und begann einen weiteren Anlauf (diesmal auch mit neuen Batterien fürs GPS). Und wieder nahm ich den falschen Weg und hing an der falschen Felswand und suchte sämtliche Löcher ab . Runterwärts landete ich aufgrund des nassen Laubes noch elegant auf meiner Rückseite. Aber ich gab nicht auf und entdeckte letztendlich doch noch das Ziel.
Rauswärts stieß ich mir beinahe meinen Denkapparat an dem Holzpfosten.
Inzwischen war es schon so spät, daß ich "Strahlenfels" nicht mehr in Angriff nahm. Ich fuhr direkt zurück nach Hause da ich noch einen weiten Weg hatte.

Danke für das Training .

Geloggt um 19:23 Uhr

in/out: nix

I found it! 11 May 2004    Schloss Ahorn  ( Difficulty: 1    Terrain: 1 )

Auftakt zur Coburger Cache-Tour.

Gar nicht so leicht zu finden.

Geloggt um 13:55 Uhr

in/out: nix

I found it! 11 May 2004    Schloss Geyersberg  ( Difficulty: 1    Terrain: 1 )

Nach Jokemannshill endlich wieder ein leicht zu findender Cache.

Geloggt um 17:25 Uhr

in: Reinigungstuch (CD-ROM Callbook passte nicht rein)
out: Handyliege

Note 11 May 2004    Jokemanshill  ( Difficulty: 2    Terrain: 2 )

Log entry was deleted.

I couldn 11 May 2004    Jokemanshill  ( Difficulty: 2    Terrain: 2 )



Hallöchen, hier ist noch einer der sich doof angestellt hat. Hier die Story:

Erst mal kurz bei Dirk (DO2NDM) vorbeigefahren, festgestellt daß mir der Parkplatz sehr bekannt vorkam und mich dann zum Kriegerdenkmal begeben.
Meine Berechnungen führten mich in die dann schon vermutete Richtung (als Funkamateur hat man da klar Vorteile ). Dort angekommen stellte ich fest, daß etwas nicht stimmen konnte. Nach langen Herumirren und zweimal neu berechnen (ich hatte Rechenfehler gemacht) landete ich schließlich an den Originalkoordinaten und Originaldornen. Nachdem ich mich verletzt hatte, beschloß ich meine Cachehandschuhe vom Roller zu holen und darunter meine Lederhandschuhe anzuziehen. Dabei stellte ich dann fest, daß ich meine Cachehandschuhe irgendwo in Coburg bei einem Cache wohl vergessen hatte, da ich sie nicht mehr hatte. Ich mußte also meine guten Lederhandschuhe benutzen um den Cache zu suchen. Das alles passierte unter Zeitdruck, da ich schon seit einiger Zeit Gewittergrollen hörte. Aber es war schon zu spät. Unter Regenschauer suchte ich weiter. Vergeblich , auch der Hint half nicht weiter (siehe Findnix). Nach Stunden als die Sonne schon wieder schien gab ich auf . Nun wird es halt nichts mit dem Amtsbotencache heute. Auch den Hofgartencache wollte ich eigentlich heute machen, aber ich hatte noch nicht die Coburger Webseite besucht . Werde ich jetzt nachholen. Jokemannshill ich komme wieder..und dann kriege ich dich
[Modified 2004-05-11 14:03:31]

I found it! 04 May 2004    Sadtmers Bürg  ( Difficulty: 2.5    Terrain: 2.5 )

Tja zuerst musste ich einmal einen Einheimischen nach den Weg fragen. Ich kam nämlich irgendwie nicht von der Straße in den Wald. Ständig versperrten mir Privatgrundstücke den Weg dorthin. Dann erzählte mir jener noch, daß das dort oben nicht der Hetzlesfels, sondern der Rödelstein war (ist) und der Hetzlesstein, nicht Fels, in der entgegengesetzten Richtung wäre.
Ich habe dann aber doch noch den Weg gefunden (wie sich später herausstellte genau an seinem Grundstück vorbei--weswegen auch dieser Weg erst wie eine Privateinfahrt ausschaute).
Oben angekommen suchte ich erst im falschen Loch und entdeckte riesige Spinnen.
Ein Super-Cache. Sehr toll versteckt. Kaum bemerkt, schaut echt aus. Beinahe übersehen.

Geloggt um 16:25 Uhr

in: 2 CD-ROM`s
out: Sportuhr, Uhu Glitter Glue

Note 24 Apr 2004    1. Zeiler Cache-Event 2004  ( Difficulty: 1    Terrain: 1 )

Sowas..Event-Caches werden zur Zeit wohl große Mode?
Nun wenn mein Roller nicht gerade wieder in Reperatur/Kundendienst (fahr ein bischen viel mit dem Teil und habe deswegen monatlich meinen Kilometercheck)wie zur Zeit ist, dann bin ich auch vertreten. Vorher werde ich allerdings in der fränkischen noch ein paar Caches abräumen und einen Bilderrätsel-Cache bei Euch in der Gegend auslegen. Na dann bis bald. Vielleicht sieht man sich auch beim Lindersberg, bzw. auf dem Bamberger Fieldday.

I found it! 22 Apr 2004    Rossach lebt!  ( Difficulty: 2.5    Terrain: 3 )

Wenn ich Station 6 nicht schon vorher entdeckt hätte, wäre ich nach meinen errechneten Koordinaten in einem Privatgrundstück gelandet. Ich habe aber dann den Cache mit 9 Meter Mißweisung trotzdem gefunden.
Ziemliche Rechnerei bei der Hitze heute, aber hat sich gelohnt.

Geloggt um 16:30 Uhr
in/out: nix

I found it! 17 Apr 2004    549kHz  ( Difficulty: 1    Terrain: 1 )

Schnell noch den letzten schönen Tag ausgenutzt. Ich habe mir die Antenne allerdings größer vorgestellt. Schöner Cache. Leicht zu finden. Habe direkt davor "geparkt".

Box sollte ausgetauscht werden, da auf einer Seite ein daumengroßes Loch darin ist, wodurch sich Ameisen Zugang verschaffen und sich über den Schokoladenosterhasen hermachen.

Geloggt um 11:10 Uhr
in: Musik-CD "Body Beat"
out: Ritterorden

I found it! 17 Apr 2004    True Colors  ( Difficulty: 1    Terrain: 1 )

Zuerst verfahren, dann erst 4 Meter daran vorbei gefahren (Traktor versperrte Sicht), gestoppt und zurück gefahren, gesucht, nicht direkt bei den "True Colors" gefunden, dann gedacht vielleicht weiter oben und schließlich auf dem Weg dahin gefunden. Interessanter Behälter .

Habe möglicherweise vergessen im Papierlog meinen Namen hinzuschreiben.

Geloggt um 11:45 Uhr

in: Fingerling
out: Pinzette

I found it! 09 Apr 2004    Heart of Franken I  ( Difficulty: 3.5    Terrain: 2.5 )

Trotz eines Rechenfehlers nach Berichtigung relativ schnell gefunden. Ich entwickele langsam ein Näschen für Cacheverstecke.
Die Musik-CD habe ich aus Platzgründen in die Außenhülle außerhalb des Behälters, aber innerhalb der Plastiktüte getan.
Passt zur Umgebung!
Jetzt weiß ich auch warum es "HEART" of Franken heißt .



Geloggt um 14:45 Uhr

in: Musik-CD
out: Feuerzeug

I found it! 09 Apr 2004    Heart of Franken II  ( Difficulty: 4    Terrain: 2.5 )

Trotz über 350 Meter quer durch Matsch und Pampa gut gefunden.Die Koordinaten sind relativ genau und der Hint hilft schon weiter.

Bei der Gelegenheit habe ich festgetellt, daß ich in über 90 Prozent der Fälle mit meinem Roller immer nur bis ca. 300 Meter nah an einem Cache fahren kann und mich dann quer durch die Pampa schlagen muß....ich sollte wohl mal meine Anfahrtsstrategie ändern .

Die CD habe ich in einem extra Beutel in die Tüte des Caches gesteckt, da der Behälter selbst zu klein war (siehe auch Heart of Franken I).

Geloggt um 15:48 Uhr

in: Musik-CD
out: Spielkarten

Note 05 Apr 2004    dl8ndm-15 (Dampflok)  ( Difficulty: 1.5    Terrain: 1.5 )

Cache ist gelöscht auf Wunsch der Anwohner!

I found it! 31 Mar 2004    Fantastische Aussicht  ( Difficulty: 3    Terrain: 2 )

Wäre die Strecke lieber mit dem Roller gefahren :-). Für einen ungeübten war die Strecke schon eine Tortour, besonders da dies mein letzter von meiner Forchheimer Cachetour war. Steil rauf, runnter, rauf, runter, usw.
Nachdem ich alles ausgerechnet und mich einmal verrechnet, aber meinen Irrtum gleich bemerkt habe (Nachkontrolle, wer will denn schon noch einmal einen Berg zuviel machen), dachte ich an den Koordinaten angekommen erst, daß der Cache geräubert wurde, langte in Dornen und anderen Kram wie Scherben, und wurde aber nach einer zweiten Messung von meinem GPS mit der Nase darauf gestoßen. Wirklich supergenau die Koordinaten.
Zur Belohnung nahm ich den Travelbug mit, den das Just-Team dagelassen hat. Mal sehen ob ich das mit dem Log hinbekomme. Der Bärg-Bär kommt wahrscheinlich auf Bambergs höchsten Berg.

Übrigens auf dem Weg zum Cache hat mich eine Windhose fast den ganzen Berg raufgetragen. Danke Windhose!

Geloggt um 16:48 Uhr
in: Lineal
out: Travel-Bug Bärg.de

I found it! 20 Mar 2004    N50 E11  ( Difficulty: 1.5    Terrain: 1.5 )

Mein GPS wollte unbedingt, daß ich den Feldweg fahren sollte, obwohl ich mich sträubte da mein nagelneuer Roller total sauber war und nicht dreckig werden sollte. Aber ich lies mich überreden. Kurze Zeit später gings links weg und da war mir aber dann der Weg zu schlammig. Also Roller stehen gelassen (obwohl mir später der Wind das Ding beinahe umgeschmissen hätte) und tapfer in die Richtung marschiert in der ich den Cache schon erahnen konnte. Dort sah ich auch den Weg den ich eigentlich hätte fahren können. Mein Roller wurde später dann trotzdem dreckig.

Unbedingt neues Log beilegen, ich schrieb schon auf dem Notizblock.

Geloggt um 14.00 Uhr
in: Musik-CD
out: Kerze

I found it! 28 Feb 2004    Linux Cache Nr._1  ( Difficulty: 2.5    Terrain: 1.5 )

Juhuuu, das zweite Mal ERSTER. Gefunden heute um 9:17 Uhr
in: Musik-CD
out: Linux DVD (für einen Bekannten)

Als ich heute aufstand schaute ich zuerst bei Geocaching.de vorbei und...na super...der Cache von kroe. Erst einmal geschaut ob er nicht zu weit weg war und dann gleich aufs Fahrrad geschwungen. Der frühe Vogel fängt den Wurm wie es so schön heißt.
Oben angekommen erst einmal in einem Baumstumpf gesucht ohne auf das GPS zu achten, weil ich dachte ab 8 Meter ist es eh nicht mehr so genau(was heute aber ein Irrtum war), aber nachdem ich ihn bereits einen Meter tief war, dachte ich das kann wohl nicht sein. Als dann zufälligerweise ein fremder Hund vorbei kam und ich diesen mit der Suche beauftragt hatte, was aber nichts nützte, setzte ich meine eigene Spürnase ein und siehe da....

Aussicht leider keine, da im Tal alles im Dunst lag.
Ansonsten aber ein sehr schöner Cache.

Runterwärts musste ich unheimlich aufpassen mit dem Fahhrad auf dem glatten Weg und hoffte später auch inständig daß mir das Bremsseil nicht reißt (riß?).
Danke Kroe
V(l)ie(l)be Grüße an alle von dl8ndm/Gerald

I couldn 27 Jan 2004    way_finder 001  ( Difficulty: 2    Terrain: 2.5 )

Also der Aufstieg war sehr schön, da man eine Super-aussicht über Hof hat. Allerdings war es mühsam bei dem vielen Schnee einen Weg zu finden. Ich folgte also den Fußspuren, die dann allerdings auch irgendwann mitten auf dem Feld endeten. Den Turm habe ich gefunden, nur den Cache nicht. Mein GPS lotste mich in Richtung Gebüsch, nur 100m von der Straße entfernt. Dort gab es zig Möglichkeiten für ein Versteck und mit dem vielen Schnee war es aussichtslos. Schade, ich wäre das erste Mal Erster geworden. Gefunden habe ich allerdings jede Menge Hasenbauten und einen verrosteten Spaten. Wahrscheinlich stand ich sogar auf den Cache, konnte ihn aber durch den vielen Schnee nicht entdecken. Ich wünsche den nächsten mehr Erfolg. Schön war es trotzdem.
Viele Grüße Gerald
DL8NDM

I found it! 17 Jan 2004    Neben der Autobahn ein Schatz  ( Difficulty: 1.5    Terrain: 2 )

siehe Kommentar coldfinger. Es ging ein Stück über die Autobahn, dann über Stacheldraht und schließlich quer durch den Wald. Wenn mann allerdings den Kommentar von wolpertinger liest haben wir anscheinend noch den angenehmeren Weg gehabt ;-)
Geloggt um 11.30 Uhr
Viele Grüße
DL8NDM
Gerald

in/out=nix
[Modified 2004-01-18 02:39:19]

[Modified 2004-01-18 02:40:17]

I couldn 09 Jan 2004    Die unbesiegte Festung / The undefeated Fortress  ( Difficulty: 1    Terrain: 1 )

Not found um 14:00 Uhr MEZ

Obwohl ich den halben Wald umgegraben hatte, (ich hatte das Foto vom Cache nicht gesehen, inzwischen weiß ich, daß ich da besonders intensiv gesucht hatte, weil das als zweite Möglichkeit für mich in Betracht kam, aber ausser Steinen und viel Schnee war da gar nichts..und ein paar grinsende Waldarbeiter in der Nähe) fand ich nichts. Wahrscheinlich war ich zu doof dafür, aber
1. Das Auto stand 1 km weit weg
2. Ich hatte nur 1 Stunde Mittag
3. Es lag viel Schnee
4. Es schiffte
5. Meine Batterien für das GPS wurden leer und die
Ersatzbatterien lagen im Auto


 

Order your Navi-Tees and more




© Copyright 2009 Navicache. All Rights Reserved. Disclaimer     Contact Us