cache type Wildpark Reuschenberg cache size

This cache has been retired.
Please do not look for this cache.

by DieErdnuckel
(Finds: 7  Score: 23)    (Hidden: 3  Score: 7.5)

  

Coordinates (WGS-84 datum)
N 51° 03.339'   E 006° 58.973'
This may not be the actual cache coordinate.

Burrigerheide,   
Germany    Near By Caches

Hidden On: 13 Jun 2006
Waypoint (Landmark): N0211D
Cache type:  Multi-Part
Cache size:   Normal

Difficulty: gps gps (easy)
Terrain: gps half gps (easy)

Misc: No drinking water! There are restrooms (water closets) available No pets are allowed. Parking is available No fees!

Comments:
Öffnungszeiten beachten!
März bis Oktober: 9:00 bis 18:00
November bis Februar: 9:00 bis 16:30

We have not implemented maps outside of the U.S.A. ... YET!

Die oben genannten Koordinaten sind die Startkoordinaten.
Einen Parkplatz findest du hier:

N 51°03.303’ E 006°59.050’

Der Bus hält keine 30 Meter von hier (Buslinien 203/204 (Haltestelle Friedhof Reuschenberg)).
Radfahrer können Ihren Drahtesel kurz vor der ersten Station an einem entsprechenden Ständer abstellen.

Dieser Multi (unser erster versteckter Cache überhaupt) führt dich durch den Wildpark Reuschenberg.
Der Wildpark ist ganzjährig geöffnet. Im Sommer (März bis Oktober) von 9:00 bis 18:00, im Winter (November bis Februar) von 9:00 bis 16:30
Der Eintritt ist kostenlos.
Es gibt zwar eine Kassenbox, aber der Einwurf ist vollkommen freiwillig.
Hunde, andere Tiere, Fahrräder, Mopeds usw. dürfen nicht in den Wildpark.
Nähere Infos gibt es unter www.wildpark-lev.de

Der Cache selbst (und nicht nur dieser) befindet sich nicht auf dem Gelände des Wildparks.
Hier ist ein Naturschutzgebiet.
Die Wege müssen (und sollten) zu keiner Zeit verlassen werden (kurz vor dem Cache könnte man drüber streiten).

Aber jetzt los:

Vom Parkplatz (N 51°03.303’ E 006°59.050’) aus gehe unter dem Hinweisschild zum Wildpark Reuschenberg hindurch zu den Startkoordinaten nach Station 1
N 51°03.339’
E 006°58.973’



Station 1:
Hier hat derjenige der möchte die Gelegenheit, einen freiwilligen Eintritt zu entrichten.

Hier stand früher ein hölzernes Tier, das auch eine Spendendose ist.
Mittlerweile hat man es von diesen Koordinaten weggesetzt.
Es steht jetzt ein paar Meter nördlich von hier - Und ein paar Meter tiefer.
Wenn Du von dem grossen Eisentor aus, durch dass du gekommen bist, nach unten schaust, kannst du es, aufgrund seiner bunten Bemalung eigentlich nicht übersehen.

Um welche Art Tier handelt es sich? Lösungswort = _ _ _ _

A = Stelle des ersten Buchstaben des Lösungswortes im Alphabet.
B = Länge des Wortes.
C = Stelle des letzten Buchstabens des Lösungswortes im Alphabet.

(Tipp: A+B+C=14)

Rechenaufgabe: Koordinate Station 2

N 51°03. (B-1) (A-B) (B/2)’

E 006°58. (C+B) (2*B) (C-B)’




Station 2:
Suche den „ALOPEX LAGOPUS“

Welches Gewicht kann er erreichen?
Nimm das grössere Gewicht und addiere 6. Dann erhältst du eine zweistellige Zahl

D = Zehner
E = Einer

(Tipp: Wenn du das kleinere Gewicht mit 6 multiplizierst, solltest du die gleiche Zahl erhalten.)

Rechenaufgabe: Koordinate Station 3

N 51°03. (2*D) (E+B) (B-D)’

E 006°58. (A+B) (E+B) (B-D)’




Station 3:
Du bist hier an einem offenen Gehege voller Vierbeiner namens „OVIS ARIES MUSIMON“ angekommen.
Welches Gewicht können diese Tiere erreichen?
Nimm die kleinere Zahl.

F = Zehner
G = Einer

Rechenaufgabe: Koordinate Station 4

N 51°03. (G-F) F (G-A)’

E 006°58. (G+F+D) (2*B) (G+D)’




Auf dem Weg zu Station 4 kommst du am „Lebensraum Steinhaufen“ vorbei.
Schau dir das beschreibende Bild genau an.
Wie oft findet man die Erdkröte Erna?
(Die Kröte in der Abbildung des Steinhaufens zählt natürlich auch mit)

H = Zehner
I = Einer




Station 4:
Das Tier das du hier findest ist eine Unterart des Holztieres am Anfang.
(Dieses hier ist natürlich nicht aus Holz)
Direkt vor dem Gehege ist eine Orientierungstafel.
Suche dort die Ponywiese.

J = Zehner
K = Einer

Wenn du von hier ein paar Meter in die Richtung zurückgehst, aus der du gekommen bist, findest du mitten in der Weggabelung ein Holzhäuschen, in dem die berüchtigte „Peepshow“ stattfindet.
Achtung denke an die Jugendfreigabe (FSK) wenn du sie dir anschaust.

Rechenaufgabe: Koordinate Station 5

N 51°03. (H+I+J) K (K+H)’

E 006°58. (K+F+J) (F+J) (F+H)’




Station 5:
Wenn du hier zu lange an dem Futterautomaten stehen bleibst und dir diesen zu lange anschaust, dann wirst du das an der Reaktion der Tiere im offenen Gehege dahinter schon merken.
Wenn du mit Kindern unterwegs bist, dann kann es dir passieren das du jetzt 1 Euro für Wildfutter locker machen musst.

L = Anzahl der rechteckigen Tasten auf dem Futterautomaten.

Rechenaufgabe: Koordinate Station 6

N 51°03. (K-J) (K-C) (K+J)’

E 006°58. (L-K-F) (2*B) B’




Station 6:
Schon wieder das Tier vom Eingang.
Hier gibt es eine Wohngelegenheit für die verschleierte Variante.
Gehe von hier aus ca. 15 Meter Richtung Osten und besuche den „Lebensraum Totholz“



„Lebensraum Totholz“
Sieh dir das beschreibende Schild genau an.
Wie oft ist Harri der Hirschkäfer auf dem Schild zu finden?
(Der Hirschkäfer in der Zeichnung des Totholzhaufens zählt natürlich auch mit)

M = Anzahl

Rechenaufgabe: Koordinate Station 7

N 51°03. (M/3) (M-2) (M-B)’

E 006°58. M (M-3) (H-I)’




Station 7:
Kleines Picknick gefällig?
Hier können die Kleinen Spielen und die Großen im Schatten der Bäume rasten.
Verpflegung sollte allerdings mitgebracht werden, es gibt im Park keine Essensbude.

Um jedoch näher an das Ziel zu kommen, suche eine Bauanleitung für Nistkästen.

Wie hoch ist der Nistkasten der „Bauform 1“ an seiner höchsten Stelle?

N = Hunderter
O = Zehner
P = Einer

Wenn du noch Zeit und Lust hast, solltest du, bevor du zur nächsten Station gehst, dein GPS-Gerät noch mal ausschalten, und dir den Rest des Wildparks anschauen.
Danach geht es weiter nach

Rechenaufgabe: Koordinate Station 8

N 51°03. B J (N-J)’

E 006°58. (M+P) (N+O) (O+J)’




Station 8:
Um zu dieser Station zu gelangen ist der direkte Weg nicht möglich. Da du den Wildpark für den Cache sowieso verlassen musst, solltest du das jetzt tun.
Hier sind zwei Treppen, die beide zum selben Ziel führen.
Zähle die Stützpfosten jedes Treppengeländers. Zähle jedes Geländer für sich.

Q = größere Zahl
R = kleinere Zahl

Rechenaufgabe: Koordinate Cache

N 51°03. (R-O) (R-N) (N+P)’

E 006°58. Q (Q+P) N’




Jetzt hast du die Cache-Koordinaten.

Achtung! An allen Stationen, inkl. Chache, herrscht ständiger Muggelalarm, besonders an Sonn- und Feiertagen.
Vorsicht also (Einer zum Schmiere stehen?)

Da es hier eine Menge Variablen gibt, hier eine kleine Lösungshilfe:

|_A_|_B_|_C_|_D_|_E_|_F_|_G_|_H_|_I_|
|___|___|___|___|___|___|___|___|___|

|_J_|_K_|_L_|_M_|_N_|_O_|_P_|_Q_|_R_|
|___|___|___|___|___|___|___|___|___|

Clue decoding tables - Top letter or symbol decodes to bottom letter or symbol:

ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
NOPQRSTUVWXYZABCDEFGHIJKLM

!"#$%&'()*+,-./0123456789:;<=>?
123456789:;<=>?@!"#$%&'()*+,-./

Clues:    decode

  • Hinweis 
    Jraa qh nhs qrz Jrt mhz Pnpur
                                                             

    zrvafg< nz Pnpur ibeorv mh
                                                       

    ynhsra< trur ehuvt abpu rva
                                                         

    cnne Zrgre nhs qrz Unhcgjrt
                                                         

    jrvgre> Ovrtr qnaa anpu erpugf
                                                               

    va qra Ervgjrt haq trur rva
                                                         

    cnne Zrgre jvrqre mheüpx>