HOME FAQ's NEWEST CACHES SEARCH FOR CACHES BUXLEY's MAPS
FORUMS HIDE A CACHE EDIT CACHE ADD A LOG ENTRY SCOUT's LEADER BOARD
Geocaching with Navicache

SIGN UP   /   MEMBER LOGIN

cache type Klenkes 2004- Anna, Karl und der Schatz des Baumes cache size

This cache has been retired.
Please do not look for this cache.

by Nanook2908
(Finds: 6  Score: 31.5)    (Hidden: 8  Score: 30.5)

printer versionPrinter Version   Spy on this cache.Spy on this Cache

  3 people or teams spying on this cache!  See who is watching this cache.

Coordinates (WGS-84 datum)
N 50° 42.609'   E 006° 16.321'
This may not be the actual cache coordinate.

Neuenhammer,   Deutschland   
Germany    Near By Caches

Hidden On: 30 Jul 2004
Waypoint (Landmark): N012A9
Open Cache:  Unrestricted
Cache type:  Multi-Part
Cache size:   Normal

Difficulty: gps half gps (easy)
Terrain: gps gps gps (moderate)

Misc:

Comments:

We have not implemented maps outside of the U.S.A. ... YET!

Additional maps for this cache available at: topozone.com logo    mapquest.com logo

Länge ca. 4,3 Kilometer. 2 bis 2 ½ Stunden. Für Fahrräder zum Teil gesperrt. Outdoor Kinderwagen tauglich (zum Teil unwegsame Wege,Wurzeln).
Afstand ca. 4,3 Kilometer. Duur 2 bis 2 ½ uur. Voor fietsers gedeeltelijk verboden. Outdoor kinderwagens zijn mogelijk (gedeeltelijk slechte wegen, wortels en dergelijke).


Voor een Nederlandse routebeschrijving zie onder.

Klenkes 2004 - Anna, Karl und der Schatz des Baumes

Parkmöglichkeit bei N50°42.609 E6°16.321 oder N50°42.445 E6°16.197.

Lest aufmerksam die Lehrtafeln und schaut euch die Umgebung gut an! Bei den rot markierten Bereichen muss jeweils eine Zahl ermittelt werden!

Vor langer Zeit herrschte im Land ein böser König, der seine Untertanen ausbeutete. Die 13 jährige Anna lebte mit ihrem 12 jährigen Bruder Karl und dem Vater in einem kleinen Tal nahe der Stadt Stolberg. Ihr Vater war Köhler und Schmied. Annas und Karls Mutter war einige Jahre zuvor an einer Krankheit verstorben. Einen sehr großen Teil des Geldes vom Verkauf der Holzkohle musste der Vater an den König als Steuern abgeben. Zum Leben blieb kaum etwas übrig. Trotzdem sparte der Vater einiges und versteckte es in einer Kiste unter dem Bett. Da immer häufiger Soldaten die Häuser der Einwohner durchsuchten, wollte der Vater das Geld sicher im Wald verstecken.

Er schickte Anna und Karl mit dem Geld in den Wald um es dort zu vergraben. Damit sie sich später erinnern, sollten sie sich Bäume, wichtige Punkte und Tiere merken.

In der Nähe ihres Hauses stand eine „Blutbuche“ mit einem „Nistkasten Nr.“ ___.
Es ging gerade die Sonne auf als sie losgingen. Es muss so gegen 3:30 gewesen sein, denn sie hörten einen Vogel mit___ Buchstaben. Anna liebte Vögel und hatte sich eine“ Vogeluhr“ gebaut. Damit konnte sie immer die Zeit sagen, wenn sie einen Vogel singen hörte.

Sie gingen nach links und kamen nach einigen Minuten an einen „weißen Baum“!!!! der eine Höhe von _____ Metern erreichen konnte.
Im Wald hinter diesem Baum war der Arbeitsplatz ihres Vaters, wo er Holzkohle machte.
An einem Schild konnte man ein „Jahrhundert lesen ____“.
Vorbei an einer Moorbirke und der gemeinen Esche gingen sie an einer Wegkabelung links.
Sie mussten sehr leise sein, denn in der Nähe war ein Übungsplatz für Soldaten und Förster des Königs.

Sie hörten und sahen die Kraft des Wassers. Dort stillten sie ihren Durst. Als sie fertig waren gingen sie weiter, an einem wilden Geißblatt vorbei.

Plötzlich hörten sie ein furchterregendes Geräusch. Anna zitterte wie „Espenlaub“, ein Baum der bis zu ___ Meter groß werden kann. Vor ihnen stand ein Wildschwein und starrte sie an. Karl schrie vor Angst. Die beiden rannten los, vergaßen aber dabei, sich zu merken, wohin sie liefen. Sie liefen durch Pfützen und durch Matsch. Karl fiel hin, konnte sich aber direkt wieder aufrichten und lief weiter.
Nachdem Anna und Karl einige Minuten rannten, stoppten sie und horchten ob das Wildschwein noch hinter ihnen war. Sie hatten Glück, denn sie hörten nur eine „Mönchsgrasmücke“, ein Vogel der ____ cm groß werden kann.

Nach den Angst erfüllten Minuten wussten die beiden nicht mehr wo sie waren. Anna schaute sich um und sah einen Baum, der ihr bekannt war. Anna erinnerte sich:
Vor zwei Jahren kam ein Reisender an ihrem Haus vorbei. Der Mann kam aus dem „Land der aufgehenden Sonne“. Sie boten dem Mann Essen, Trinken und eine Schlafstelle an. Als Dank pflanzte der seltsam aussehende Mann diesen Baum. Nun wussten sie wieder wo sie waren. Zielstrebig gingen sie weiter zu einer „Wegkreuzung“ mit __ Wegen.
Dort beteten sie ein „Vater unser“. Anna setzte sich auf einen Stein, der mit 3 Buchstaben __.WO. beschriftet war. Der „erste Buchstabe“ ist der ____ im Alphabet.

Annas und Karls Weg führte sie zwischen Wald / Wasser und Wald /Boden weiter.
Von weitem hörten sie die Soldaten des Königs, die nach ihnen suchten. So schnell sie konnten versteckten sie sich hinter einem „Baumstrauch“ der rote Beeren trug. Das war leider keine gute Idee, denn dieser Strauch stach und piekste sie. Sie verharrten dort bis die Soldaten an ihnen vorbei zogen. Karl schaute nach, ob die Soldaten sich entfernten, dann gingen sie auf dem Weg links weiter.

Sie liefen auf einen Baum zu, in dessen Namen ein „Land im hohen Norden“ genannt wird. Bei diesem Baum klebte Karl ein metallenes Schild mit der Nummer ____ an einem Pfahl.

Es ging eine leichte Steigung hinab. Sie mussten vorsichtig gehen, weil viele Wurzeln aus dem Boden wuchsen.
Rechts vom kleinen Waldpfad trafen sie auf fleißige Waldarbeiter. Es waren tausende vielleicht sogar Millionen. Karl wäre gerne so stark, wie eines von diesen Wesen. Dann könnte er den bösen König einfach besiegen und Frieden in das Tal bringen.
Beim einen kleinen Bach tranken sie noch mal etwas. Anna und Karl wussten dass sie gleich zu den Bienenstöcken des Imkers im Dorf kamen. Dort könnten sie sich Honig nehmen, um etwas den Hunger zu stillen. Über Bienen wusste Anna sehr viel. Sie wusste zum Beispiel die „Brutentwicklungszeit“ von der Königin und der Arbeiterin. Für die Königin sind es ___ Tage und für die Arbeiterin ___Tage.

Nachdem sie etwas Honig gegessen hatten, ruhten sie an einem kleinen Teich aus. Sie verweilten eine viertel Stunde dort, dann gingen sie weiter zur nächsten Weggabelung. Dort hatten sie im letzten Winter eine Schneeballschlacht mit ihrem Vater gemacht. Ein „gemeiner Schneeball“ traf Karl ins Auge. Seitdem sieht er schlecht.

Bei einem Baum fanden sie „Äpfel die etwas holzig“ waren. Trotzdem hoben sie die Äpfel auf, um später noch etwas zu essen.

Sie folgten dem Bachlauf und fanden eine gute Stelle wo sie das Geld verstecken könnten. Am Bach, bewacht von 2 Armeen Waldameisen versteckten sie Ihren Schatz. Sie hofften dass ihn keiner dort finden wird.

Nachdem sie das Versteck gut getarnt hatten, machten sie sich auch dem Weg nach Hause. Da die beiden wussten, dass die Soldaten nach ihnen suchten, nahmen sie einen anderen Weg, als den über den sie gekommen waren.

Sie kannten den Weg, denn sie brauchten nur darauf zu achten, dass sie am Weißdorn, am Schlehdorn und der Rottanne vorbei kamen. Mittlerweile wurde es dunkel und beide waren sehr müde. Nach einiger Zeit sahen sie abseits des Weges eine verlassene Hütte. Sie entschlossen sich dort zu übernachten. Es war eine ruhige Nacht, nur einige Geräusche klangen aus dem Wald, von denen sie fast alle kannten. Schnell schliefen sie ein.
Frühmorgens machten sie sich wieder auf den Weg entlang des Baches. Als sie an der Rotbuche vorbei gingen wussten sie, dass sie bald zu Hause sein würden.

Am Haus angekommen sahen sie viele Soldaten und ihren Vater der verhaftet wurde. Dem Vater wurde vorgeworfen dass er keine Steuern an den König gezahlt hätte. Zur Strafe musste er jetzt in die Stolberger Burg zum König und wahrscheinlich für viele Jahre in den Kerker. Der Anführer der Soldaten sagte zu Anna und Karl „Wenn Ihr dem König das fehlende Geld bringt, dann wird euer Vater frei gelassen“.
Aus Liebe zu ihrem Vater beschlossen die beiden das Geld dem König zu bringen. Da sie sich den Weg anhand der Bäume und Tiere gemerkt haben dürfte es nicht zu schwer sein den Schatz wieder zu finden.

Helft den beiden ihren Vater zu befreien, in dem Ihr mit nach dem Schatz sucht!

Der Schatz liegt bei:
Nord:
Espenlaub + Weißer Baum = ___
Brutentwicklungszeit Königin + Größe Mönchsgrasmücke + Karls Alter = ___
0
Brutentwicklungszeit Arbeiterin + Jahrhundert Meiler + Stein mit Buchstaben + Baum „Land im hohen Norden“ + (Wegkreuzung -1) + Alter Anna = ___

Ost:
Stein mit Buchstaben – (Wegkreuzung -1) = ___
Brutentwicklungszeit Königin = ____
(Vogel mit __ Buchstaben * Baum „Land im hohen Norden) + Nistkasten Nr. + Espe + Stein mit Buchstaben + Vogel mit _ Buchstaben =___

* = Multiplikation






--------------------------------------------------------------------------------

Anna, Karl en de schat van de boom

Je kunt parkeren bij N50°42.609 E6°16.321 of N50°42.445 E6°16.197.

Lees de borden goed en bekijk de omgeving ook goed! Bij de rood gemarkeerde gebieden moet een getal gevonden worden.

Lang geleden heerste in het rijk een boze koning, die zijn onderdanen uitbuitte. De 13 jarige Anna leefde met haar 12 jarige broer Karl en hun vader in een klein dal in de buurt van Stolberg. Hun vader maakte houtskool en was smid. Annas en Karls moeder was enige jaren geleden aan een ziekte overleden. Een groot gedeelte van het geld dat ze verdiende bij het verkopen van houtskool moest de vader als belasting aan de koning afgeven. Om te leven bleef er maar weinig over. Toch spaarde de vader een beetje en verstopte het in een kist onder het bed. Maar omdat de soldaten steeds vaker de huizen van de inwoners doorzochten, wilde de vader het geld veilig in het bos verstoppen.

Hij stuurde Anna en Karl met het geld in het bos om het te verstoppen. Om het geld weer terug te vinden zouden ze zich belangrijke punten, bomen en dieren inprenten.

In de buurt van het huis stond een Blutbuche met een nestkastje nr:_____ .
De zon ging net op toen ze op pad gingen. Het was ongeveer 3.30 uur, toen ze een vogel hoorden zingen. Een vogelnaam met ____ letters. Anna hield van vogels en had een "vogelklok" gebouwd zodat ze altijd kon zeggen hoe laat het was als ze een vogel hoorde zingen

Ze gingen naar links en kwamen na een paar minuten aan een weissen baum!!! die een hoogte van ____ meters bereiken kan.
In het bos achter deze boom was de plaats waar hun vader houtskool maakte.
Op een bord kon men een eeuwgetal aflezen______.
Voorbij aan een Moorbirke en een gemeinen Esche gingen ze links aan een wegbekabeling.
Ze moesten heel stil zijn, want in de buurt was een oefenplek voor soldaten en boswachters van de koning.

Ze hoorden en zagen de kracht van het water. Hier lesten ze hun dorst. Toen ze klaar waren gingen ze verder, langs een wild Geissblatt.

Opeens hoorden ze een angstaanjagend geluid. Anna sidderde als een Espenlaub, een boom die tot ____ meter groot worden kan. Voor hun stond een wild zwijn en staarde hun aan. Karl schreeuwde van angst. Ze renden weg, maar vergaten te kijken waar ze naartoe liepen. Ze liepen door plassen en modder. Karl viel op de grond, kon echter meteen weer opstaan en verder lopen. Nadat Anna en Karl een paar minuten gelopen hadden, stopten ze om te luisteren of het wilde zwijn nog achter hun aan kwam. Ze hadden geluk, want ze hoorden alleen een Mönchsgrasmücke, een vogel die ____ cm groot kan worden.

Na deze angstige minuten wisten ze niet meer waar ze waren. Anna keek om zich heen en zag een boom, die haar bekend voor kwam. Anna herinnerde zich: Voor twee jaar geleden kwam reiziger aan hun huis. Deze man kwam uit het land van de Rijzende Zon. Ze boden de man eten, drinken en een bed aan. Als dank hiervoor plantte de zeldzaam uitziende man een boom. Nu wisten ze weer waar ze waren. Doelgericht gingen ze verder naar een wegkruising met ____ wegen.
Hier baden ze een Onze Vader. Anna ging op een steen zitten, die met drie letters ____.WO beschreven was. De eerste letter is de ____ in het alfabet.

Annas en Karls weg ging tussen bos/water en bos/bodem verder. Van verre hoorde ze de soldaten van de koning, die naar hun zochten. Ze verstopten zich zo snel als ze konden achter een struik die rode bessen droeg. Maar dit was geen goed idee, want deze struik stak en prikte hun. Ze bleven daar verstopt tot de soldaten aan hun voorbij trokken. Karl keek of de soldaten verder trokken, daarna gingen zij op de weg links verder.

Ze liepen op een boom toe, in wiens naam een land in het hoge noorden genoemd werd. Bij deze boom kleefde Karl een metalen bordje met het nummer ____ op een paal.

Het ging nu licht bergaf. Ze moesten nu voorzichtig lopen, want er staken vele wortels uit de bodem.
Rechts van het kleine bospad troffen zij vlijtige bosarbeiders. Het waren vele duizenden of misschien wel miljoenen. Karl was graag zo sterk, als een van deze bosarbeiders. Dan kon hij de Koning eenvoudig verslaan en vrede in het dal brengen.
Bij een kleine beek dronken zij nog wat. Anna en Karl wisten dat zij bijna bij de bijenkorven van de imker in het dorp kwamen. Daar konden zij wat honing pakken, om de honger te stillen. Over bijen wist Anna heel veel. Zij wist bijvoorbeeld de: uitbroedtijd van de koningin en de werkbijen. Voor de koningin is dat ____ dagen en voor de werkbij ____ dagen.

Nadat zij wat honing gegeten hadden, rustten zij aan een klein meer uit. Ze bleven een kwartier daar en dan gingen zij verder naar de volgende wegsplitsing. Daar hadden zij de laatste winter een sneeuwbalgevecht met hun vader gehad. Een gemene sneeuwbal trof Karl in het oog. Sindsdien ziet hij slecht.

Bij een boom vonden zij appels die een beetje houtachtig waren. Toch raapten zij deze appels, om later nog iets te kunnen eten.

Ze volgden de beekloop en vonden een goede plek waar ze het geld konden verstoppen. Bij de beek bewaakt door twee legers bosmieren verstopten zij hun schat. Zij hoopten dat niemand hem daar zou vinden.

Nadat zij de schat goed gecamoufleerd hadden, gingen zij weer terug naar huis. Daar zij beiden wisten dat de soldaten nog naar hun zochten, namen zij een andere weg, dan waarover zij gekomen waren.

Zij kenden de weg, dus zij hoefden alleen maar op te letten, dat ze aan de Weissdorn, am Schlehdorn en de Rottanne voorbij kwamen. Ondertussen werd het donker en waren zij erg moe. Na een tijdje zagen zij naast de wegkant een verlaten hut. Zij besloten om daar te overnachten. Het was een rustige nacht, alleen enige geluiden kwamen uit het bos, die zij bijna alle kenden. Snel sliepen zij in. 's Morgensvroeg gingen zij zich weer op weg langs de beek. Toen zei aan de Rotbuche voorbij gingen wisten zij, dat zij weer gauw thuis waren.

Thuis aangekomen zagen zij veel soldaten en hun vader die gearresteerd werd. Hun vader werd verweten dat hij geen belasting aan de koning betaalt had. Als straf moest hij nu in de Stolberger Burg naar de koning en vermoedelijk vele jaren in de kerker. De aanvoerder van de soldaten zei tegen Anna en Karl als jullie de koning het belastinggeld brengen, dan wordt jullie vader weer vrijgelaten.
Uit liefde voor hun vader besloten zij beiden het geld naar de koning te brengen. Daar zij zich de weg aan de hand van de bomen en dieren onthouden hadden was het niet moeilijk om de schat weer terug te vinden.

Help die twee hun vader te bevrijden, indien jullie mee naar de schat zoeken!

De schat ligt bij:

Noord:
Espenlaub + Weisser Baum = ____
Uitbroedtijd van de koningin + grote Monchsgrasmucke + Karls leeftijd =____
0
Uitbroedtijd van de werkbij + Eeuwgetal + de letter van het alfabet + metalen bordje met nummer + wegkruising + leeftijd Anna = _____

Oost:
Steen met letter - (Wegkruising - 1) = ____
Uitbroedtijd van de koningin = ____
(Vogelnaam met ____ letters * metalen bordje) + nummer nestkastje + Espe + de letter van het alfabet + vogelnaam met ____ letters=____

* = Vermenigvuldigen

Clue decoding tables - Top letter or symbol decodes to bottom letter or symbol:

ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
NOPQRSTUVWXYZABCDEFGHIJKLM

!"#$%&'()*+,-./0123456789:;<=>?
123456789:;<=>?@!"#$%&'()*+,-./

Clues:    decode

  • Hint Deutsch 

    Jrvffre Onhz = Jrvßohpur, Jrtjrvfre "Jnyqyruecsnq" sbytra.

    Vz Orervpu qre hztrsnyyrara Oähzr fhpura /avpug vz Onpuorgg











  • Hint NL 
    Jrvffre Onhz = Jrvfohpur / Jrtjvwmre Jnyqyruecsng ibytra.

    va Urg Orervx ina bztrinyyra Obzra mbrxra /avrg va qr Orrx mbrxra.




NoteAdd a Log Entry

CACHE LOGS - May contain hints(spoilers)!    decode

I found it! 03 Feb 2007 by  Team Franz  (Finds: 41  Score: 153)    (Hidden: 0  Score: 0)
    Open Log:  Personal use only

Sehr interessante und lehrreiche Runde durch den fast muggle-freien Wald. Auch unser Gastkind hat begeistert mitgesucht.

Vielen Dank fuer diesen Cache!

IN: Haribo-Fussballer, Wasserpistole, TB
OUT: Ue-Ei-Figur, Enten-(Luft-)ballon, TB

I found it! 18 Mar 2005 by  Frodo der Hund  (Finds: 8  Score: 38)    (Hidden: 0  Score: 0)
    Open Log:  Non-commercial use only

Im zweiten Anlauf an 01.Februar um 11.00 Uhr doch noch erschnüffelt.
Vor 3 Tagen lag wohl zuviel Schnee :-((
Hat riesigen Spass gemacht meinem Herrchen beim Rätzel lösen zuzuschauen .Wunderbarer Cache. Vielen Dank
Jetzt hammer schon 2 :-)

  camerader Schatz

I found it! 30 Dec 2004 by  JoPeDie  (Finds: 48  Score: 197.5)    (Hidden: 1  Score: 4)
    Open Log:  Personal use only

Ein wirklich schon gemachter Cache mit einem lehrreichem Spaziergang durch einen teils verschneitem Wald. Am Cacheort selber lag der Cachebox ganz offen da und die Plastiktüten waren im Wald verteilt habe alles wieder eingesammelt und versteckt. So wie es aussieht konnte der unfreiwillige Finder die hüpfende Zähne gebrauchen denn der TB Teeth war nicht mehr im Cache und ausgeloggt ist er auch nicht.
So das war der letzte Cache für dieses Jahr JoPeDie wünscht allen, Gesundheit und einen guten Rutsch ins neue Jahr

In: TB Plastic Bat
Out: Seifenhalter

I found it! 20 Nov 2004 by  nachteule  (Finds: 119  Score: 456)    (Hidden: 3  Score: 11.5)
    Open Log:  Personal use only

herrlicher Spaziergang in winterlicher Landschaft
nichts getauscht.
Danke für den Cache

Nachteule

I found it! 20 Nov 2004 by  radioscout  (Finds: 244  Score: 874)    (Hidden: 14  Score: 62.5)
    Open Log:  Unrestricted

Nice walk in a well known brumal forest.
Nice cache location.

in: pen, sticker and handy flash sticker
out: -


Endlich mal wieder ein Navicache!
Ein schöner Spaziergang durch einen sehr gut bekannten winterlichen Wald. Alles schön einfach zu finden, nur das Rechnen mit steifgefrorenen Fingern machte ein paar Probleme. Gut das man alles ohne Taschenrechner rechnen kann.
Sehr schöne Cachelocation, man sollte nur gut aufpassen denn man kann von beiden Seiten gesehen werden.

I found it! 31 Oct 2004 by  tompagolf  (Finds: 103  Score: 380)    (Hidden: 1  Score: 4.5)
    Open Log:  Personal use only

Den hatte ich schon lange auf meiner ToDo-Liste. Und ich war diesmal wieder nicht alleine. Unterwegs sah ich in etwas Entfernung ein niederländisches Pärchen mit Zettel und suchenden Blicken. Vielleicht auch Geocacher? Dem Logbuch nach, könnten sie es gewesen sein. Ich kam erst etwas nach ihnen zum Cache.
Es war ein schöner, lehrreicher Rundweg. Am Cacheort hat der Empfang stark nachgelassen, aber nach etwas Suchen war der Schatz des Baumes gefunden. Danke für den Nachmittagsausflug!

Out: Stoffhund
In: Tischuhr

I found it! 24 Oct 2004 by  frank6767  (Finds: 32  Score: 140)    (Hidden: 7  Score: 31.5)
    Open Log:  Personal use only

Heute bei fast sommerlichen Temperaturen gut gefunden. Prima Tour fast ohne GPS. Sehr lehrreich und super beschrieben. Danke für diese Cache.
In: Feuerzeug
Out: Gecko

  cameraholzscheiben1
  cameraholzscheiben2
  cameraholzscheiben3

I found it! 24 Oct 2004 by  DocW  (Finds: 291  Score: 1187)    (Hidden: 18  Score: 83.5)
    Open Log:  Personal use only

Immer noch auf Kindertauschrunde fast in Stolberg angekommen habe ich die ganze Bagage noch 2 Stunden durch den Wald gescheucht. Die Kids hatten aber an der Geschichte echt Spass! Leider hatten wir am Ende miesesten Empfang (90m Epe) und so hat die Suche unnötigerweise länger gedauert. Klasse Cache, den ich leider beim Event nicht mehr geschafft hätte, vielen Dank dafür und viele Grüsse, Wulf

I found it! 27 Sept 2004 by  Starlight Express  (Finds: 9  Score: 41)    (Hidden: 1  Score: 4.5)
    Open Log:  Personal use only

Gefunden um 18.30 Uhr

Sehr schöner Cache und eine schöne Geschichte die sich Nanook da ausgedacht hat.Es hat mal Spass gemacht einen Cache ohne GPS zu machen ,einfach klasse die Idee .
Leider erst im 2. Anlauf gefunden ,da uns beim ersten mal wieder die Dunkelheit einen Strich durch die Rechnung gemacht hat.
Danke an Nanook für den Super Cache.

in: Stempelstift,Ü-Eier-Figur,Feuerzeug,Schampo-Probe
out: Edding,Mini-Kartenspiel,Männchen,Feuerzeug

PS: Der TB-Teeht ist nicht mehr im Cache er wurde aber als out gelogt im Logbuch.

I found it! 04 Sept 2004 by  Blinky Bill  (Finds: 730  Score: 2909.5)    (Hidden: 27  Score: 107.5)
    Open Log:  Personal use only

Dies war heute der 1. von zwei noch nicht besuchten Caches der Klenkes 04-Serie. Sehr angenehm mal zur Abwechselung auf die "altmodische" Art durch den Wald gelenkt zu werden . Die Geschichte begleitete uns durch ein lehrreiches Gebiet.

Rein: TB Jeep
Raus: Dummbeutel

Kerstin & Marco heute zusammen mit Jocky unterwegs

I found it! 14 Aug 2004 by  Sleidanus  (Finds: 85  Score: 331.5)    (Hidden: 7  Score: 29.5)
    Open Log:  Personal use only

Mit Verstärkung durch Team Mauswurf wurde der Cache nach kurzer Suche gehoben.

Rein: Filzstift
Raus: Schmuckschnur

Sleidanus

I found it! 14 Aug 2004 by  Team Mauswurf  (Finds: 68  Score: 259.5)    (Hidden: 11  Score: 31.5)
    Open Log:  Personal use only

ohne Sleidanus hätten wir das Versteck wahrscheinlich nie gefunden oder wären im Bach ertrunken...
Team Mauswurf

OUT: PIN
In: Männchen

I found it! 02 Aug 2004 by  Scaramanga  (Finds: 246  Score: 923.5)    (Hidden: 41  Score: 140.5)
    Open Log:  Personal use only

Alle Eventcaches sind wir probegelaufen. Dieser war eindeutig unser Favorit. Das GPS konnte in der Tasche bleiben, auf den schattigen Waldwegen war es angenehm kühl.
Vielen Dank für die nette Geschichte und den gelungenen Cache!
Scaramanga

I found it! 02 Aug 2004 by  Dances with Gekos  (Finds: 80  Score: 292)    (Hidden: 5  Score: 19.5)
    Open Log:  Personal use only

Auch diesen Klenkes Cache durften wir schon vorher probieren. Ein toller, lehrreicher Spaziergang. Selbst für mich als Försterssohn waren noch neue Informationen dabei.
Wir haben noch bei keinem Cache einen so gemütlichen Platz zum Berechnen der Koordinaten gefunden!
Danke Nanook2908 für den Cache.

Dances with Gekos

Dauffy & Bärbel

I found it! 01 Aug 2004 by  HoPri  (Finds: 52  Score: 223.5)    (Hidden: 9  Score: 49.5)
    Open Log:  Non-commercial use only

Sehr schöner Cache mit einer netten Geschichte drumherum, den wir probelaufen durften. Es hat alles gepaßt, doch mußen wir für den Cache selbst nochmal kommen... Macht ja aber nix, da die Gegend wirklich sehr schön ist. Danke an Andreas!
Beste Grüße,
HoPri in voller Besetzung

I found it! 01 Aug 2004 by  Gargish  (Finds: 42  Score: 172.5)    (Hidden: 5  Score: 25)
    Open Log:  Non-commercial use only

Nachdem ich beim Probelaufen zwar die richtigen Koordinaten für den Cache gefunden hatte aber mangels Licht und strömenden Regen aufgeben musste, konnte ich heute nach dem Klenkes 2004 noch die Box heben (und mich nur wundern dass ich die beim ersten Mal nicht gesehen hatte). Ein schöner und informativer Weg und toll gelegener Cache!

Raus: Team-Gecko-Gecko
Rein: UO Tatoo

I found it! 31 Jul 2004 by  Black_Jack_Team  (Finds: 114  Score: 440)    (Hidden: 20  Score: 62)
    Open Log:  Non-commercial use only

FTF!!!
Um 14.05 Uhr am Cache angekommen haben wir eigentlich nicht mehr mit einem FTF gerechnet. Aber die anderen Teilnehmer am Event haben sich wohl vorrangig für andere Caches entschieden.
Da haben diese etwas verpasst! Die Aufgaben waren gut zu lösen, der Weg schön zu gehen, die Informationen interessant, keine überflüssigen Koordinateneingaben und eine sehr schöne romantische Cachelocation die uns und besonders die Kinder nach dem Fund durch Ralph noch etwas zum Verweilen eingeladen hat.
Den GPSr braucht man nur kurz zum Finden des Caches. Die Kinder konnten schön beim Finden der Informationen über Flora und Fauna helfen und erfreuten sich an der schönen Geschichte, die Nanook2908 sich ausgedacht hat.
Wir waren heute mit Travelling Viking, bestehend heute aus Olaf und Leah, als Cacher-Rotte unterwegs. Dies hat uns sehr viel Spass gemacht und hier auch noch mal herzliche Grüße an die beiden! Würden wir gerne wiederholen!

Vielen lieben Dank an Andreas für diesen schönen Cache!

Out: Ohrhörer, Fahrradklingel, Schweizer Bär
In: 4 AAA-Batterien, Magnet-Seifenhalter, Pailletten


 

Order your Navi-Tees and more




© Copyright 2009 Navicache. All Rights Reserved. Disclaimer     Contact Us