Geocache Quick Search
By ZIP Code:  
 

 


HOME FAQ's NEWEST CACHES SEARCH FOR CACHES BUXLEY's MAPS
FORUMS HIDE A CACHE EDIT CACHE ADD A LOG ENTRY SCOUT's LEADER BOARD

cache type Black Gold cache size

by bergzigeuner
(Finds: 3   Score: 14.5)   (Hidden: 1   Score: 4)

printer version Printer Version    Spy on this cache. Spy on this Cache
   
Coordinates ( WGS-84 datum )
N 48° 22.849'   E 010° 25.095'
This may not be the actual cache coordinate.

Jettingen
Germany    Near By Caches

Hidden On: 03 Dec 2006
Waypoint (Landmark): N02384
Open Cache:    Non-commercial use only
Cache type:    Multi-Part
Cache size:    Normal

Difficulty:   gps gps (easy)
Terrain:   gps gps (easy)
Misc: No drinking water! No restrooms (water closets) available Pets are allowed. Parking is available No fees!

Comments:


We have not implemented maps outside of the U.S.A. ... YET!

Additional maps for this cache available at: topozone.com logo    mapquest.com logo


Das schwarze Gold vom Bremental


Brementaler Torf Erlebnispfad

Torf, zudem aus der Mindelregion, war ein schon vor dem Mittelalter viel benutzter Brennstoff.
Über Jahrhunderte zogen die heimischen Bauern und ihre Helfer im Frühjahr hinaus auf ihre Torfwiesen, um zusätzliches Brennmaterial zu gewinnen. Neben diesen privaten Torfstichen begann in der Mitte des 19. Jahrhunderts eine großangelegte Torfausbeute: auf Scheppacher und Jettinger Gebiet sowie dem angrenzenden, zum benachbarten Burgau gehörenden Bereich wurde Torf in großen Mengen für den industriellen Bedarf gestochen. Der hier abgebaute Brennstoff war unter dem Namen „Burgauer Torf“ in ganz Süddeutschland begehrt; insbesondere wurden die Dampfloks des noch jungen Verkehrsmittels Eisenbahn damit angetrieben.
Von der Aussicht auf gute Geschäfte angelockt, erwarb 1864 ein Torfhändler aus Augsburg von den Jettinger Grafen von Stauffenberg ein großes Stück Moorgelände im „Bremental“, wie die Talseite westlich der Mindel von den Einheimischen von alters her bezeichnet wird. Zwei weitere kommerzielle Torfbetriebe siedelten sich in den folgenden Jahren in Jettingen und Scheppach an. Vom Frühjahr bis in den Herbst ging es damals im Bremental lebhaft zu. Mehrere Torfstechergruppen, gebildet von jeweils einer Handvoll Arbeiter, rückten frühmorgens mit ihren Torfkarren, Schippen und Messern, „Pflatschen“ und einigen „Läden“ (dicken Brettern) aus. Es galt, ein Tagespensum von 10.000 bis 15.000 Torfstücken zu erbringen.
Nach der Trocknung wurden die Torfstücke in Körbe, die sog. „Kretzen“ gesammelt und auf Stangenwagen mit Pferden zum Bahnhof Jettingen transportiert. Ein Eisenbahn-Waggon fasste acht bis neun solcher Fuhren mit je rund 50 Körben. 10 bis 20 Waggons, vollbeladen mit dem „schwarzen Gold des Mindeltals“, verließen dabei pro Tag den Bahnhof.
Heute prägen verfallene Torfstadel, verlandende Torfstiche und brachfallende Flächen das Landschaftsbild. Beim Torferlebnispfad stellen diese Zeugnisse der einstigen Landnutzung die Grundlage für ein „Museum vor Ort“ dar.

Parken könnt ihr hier N48 22.849 E10 25.095

Stage 1 N 48 22.944, E 010 24.891
Auf welche Länge (cm) wurden hier die der Torfstücke festgelegt A=

Stage 2 N 48 22.780, E 010 24.885
Wie viele Arten von Vegetationsformen werden hier erklärt? B =

Stage 3 N 48 22.707, E010 24.739
Aus wie vielen Buchstaben besteht der (genaue) Name des großen weißen Vogels
mit den langen Beinen der hier als Erster erwähnt wird? C=

Ganz in der Nähe hat es eine Sitzgelegenheit wo Ihr die Finalkoordinaten ausrechnen könnt.

(A*2)-6=DE
(B-5)*2 =F
(C+1)*7=GH

Den Schatz findest du bei
N48.22.DE0
E10.2F.GH6

Die Runde hat eine Länge von 2,7 Km
Bis auf die letzten 20 m am Versteck ist alles mit dem Kinderwagen erreichbar.
Da ihr euch in einem Landschaftsschutzgebiet befindet verlasst bitte die Wege nicht.




Note Add a Log Entry

CACHE LOGS - May contain hints(spoilers)!    decode

I found it! 22 Jul 2007 by  Team Erdferkl   (Finds: 4   Score: 11.5)   (Hidden: 0   Score: 0)
     Open Log:    Personal use only
Unser erster Cache-Erlebins überhaupt! War ein tolles Erlebnis !!! Ein Heimspiel, denn der Torferlebnis-Pfad liegt gleich vor unserer Haustür.

IN: Ü-Ei-Figuren
OUT: Taschenrechner

Manuel und Ute
vom
Team Erdferkl
[Modified 2007-07-22 16:05:37]

I found it! 07 Jan 2007 by  Junker Ruebe zu Buron   (Finds: 44   Score: 188)   (Hidden: 3   Score: 9)
     Open Log:    Personal use only
14:15 Uhr
Das ist doch mal richtig interessant
und lehrreich!
Hat uns sehr gut gefallen
und wir hatten strahlenden Sonnenschein,
wo es anderswo geregnet hat.

out : GC Nökö und Aalglocke
in : GC Traveling Bavarian und großes Knicklicht

TFTC - ein gelungenes erstes Werk von Bergzigeuner !!! Grüße aus Kaufbeuren von
Junker Rübe und Begleitung


© Copyright 2001 - 2011 Navicache. All Rights Reserved. Disclaimer