Geocache Quick Search
By ZIP Code:  
 

 


HOME FAQ's NEWEST CACHES SEARCH FOR CACHES BUXLEY's MAPS
FORUMS HIDE A CACHE EDIT CACHE ADD A LOG ENTRY SCOUT's LEADER BOARD

cache type Albert's Eistein cache size

by puttsun
(Finds: 15   Score: 52.5)   (Hidden: 6   Score: 22)

printer version Printer Version    Spy on this cache. Spy on this Cache
     1 person or team spying on this cache!   See who is watching this cache.
 
Coordinates ( WGS-84 datum )
N 49° 35.900'   E 011° 00.500'

Erlangen
Germany    Near By Caches

Hidden On: 18 May 2003
Waypoint (Landmark): N00BA4
Open Cache:    Personal use only
Cache type:    Normal
Cache size:    Normal

Difficulty:   gps gps gps gps (hard)
Terrain:   gps (easy)
Misc:

Comments:
Until now, this cache was found by:

September 30 by Rolferl
September 20 by alpen_wasser
August 3 by Futura
July 19 by *The_Bees*
July 4 by FoxSierra
June 18 by maeusebussard
June 13 by protankgirl
May 23 by boxi

We have not implemented maps outside of the U.S.A. ... YET!

Additional maps for this cache available at: topozone.com logo    mapquest.com logo


Die Referenzkoordinate führt Euch in die Stadt, in der dieser Cache zu finden ist. Das Versteck ist jedoch nicht dort, sondern muss erst berechnet werden:
Wie der Name schon andeutet, hat dieses Rätsel etwas mit Relativitätstheorie und Mathematik zu tun.

Die folgende Zahl enthält die Lösung dieses Rätsels: 24376190084160225830529783651457900551483560144570089919
Zerlege diese 56-stellige Zahl in seine Primfaktoren. Die Primfaktoren geben die Koordinaten von 4 Orten an, wobei jeweils an die Breite im Format dd.mm.mmm die Länge im gleichen Format angehängt ist. Diese Orte werden im folgenden mit Ort1, Ort2, Ort3 und Ort4 bezeichnet. Alle Orte fangen mit einer Zahl an (ok. bei einem ist die Rechtschreibung nicht ganz korrekt). Diese 4 Zahlen(Z1, Z2, Z3 und Z4 in aufsteigender Reihenfolge) spielen im folgenden noch eine Rolle zur Berechnung der Lage des Verstecks. Verbinde je zwei Orte so, dass die zwei Verbindungslinien sich kreuzen. Der Kreuzungspunkt ist die Lage von Albert's Eistein. Allerdings ist dies noch nicht der Ort des Caches, sondern nur "relativ" nah (Relativitätstheorie spielt hier eine Rolle). Die Relativkoordinaten des Verstecks werden nun vom Stein aus gemessen: Welcher Ort (Ort1 bis Ort4) liegt im Alphabet am Ende? Peile vom Eistein aus in Richtung dieses Ortes und drehe dich nach rechts um (Z3+Z2+Z2)*10 Grad. Von dort aus geht es dann um ein Tausendstel der Z1*Z2-fachen Entfernung zwischen dem Stein und dem Ort am Ende des Alphabets in diese Richtung - und dort liegt die Cachebox versteckt.

PS: Wenn Ihr übrigens vom Stein aus 78Meter in Richtung 318 Grad geht, könnt Ihr Bilder des Namensgebers sehen - macht vielleicht ein Foto und stellt es ins Netz.

You will find the hidden Cache when you factorize the number given above into its prime factors. These encrypt 4 coordinates in the vicinity of the reference-coordinate. Connect 2 pairs of these points. You will find a stone at the crossing of the connecting lines. From that stone the cache is hidden in a distance that is z1*z2/1000 multiplied with the distance between the stone and the village that is last, when you order the names of the 4 locations. The direction you will find by heading from the stone towards that village and turning right by (Z3+Z2+Z2)*10 degrees, where Z1, Z2, Z3 and Z4 are the numbers that you can extract from the name of each location that is encrypted in the prime numbers. (Note, that the names all start withe a number. You need some ability to understand german to get these numbers).


Cache Inhalt:
Siegerurkunde für den ersten, der diesen Cache physikalisch findet.
Foto-Aufkleber
Kreisel
Stifte
Das obligatorische Logbuch mit Stift (bitte drinlassen)




Note Add a Log Entry

CACHE LOGS - May contain hints(spoilers)!    decode

I found it! 04 Jan 2007 by  fjf   (Finds: 18   Score: 63)   (Hidden: 1   Score: 4.5)
     Open Log:    Non-commercial use only
Endlich ist meine älteste "Altlast" auch gefunden.

2005 hatte ich das Rätsel schon mal gelöst, aber dann wurde es geändert. Danach hatte ich erst mal nicht viel Zeit zum Cachen oder war unterwegs. Zwischendurch war ich auch mal vor Ort, aber da war zu viel Betrieb, um in Ruhe zu suchen. Jetzt mal die Winterpause ausgenutzt um zuzuschlagen.

Letztendlich lag meine berechnete Position zwar nur ca. 10m daneben, aber in dem Umkreis gibt es doch so einige denkbare Verstecke, manche ähnlich wie das tatsächliche Versteck, und auch viele andere Möglichkeiten. Nachdem ich natürlich erst mal in alle möglichen falschen Richtungen gesucht hatte, zeigte sich schließlich doch noch die Tüte (oder was davon noch übrig ist ...) mit Inhalt (unversehrt).

Danke für dieses interessante Rätsel!
I found it! 20 May 2005 by  Alex3000   (Finds: 25   Score: 80.5)   (Hidden: 3   Score: 11)
     Open Log:    Personal use only
Mit Maple V4 und einem Pentium 3 GHz brauchte die Berechnung immerhin noch 19 Stunden!
Die Lage von Alberts Eistein berechnet und auf +-5 Meter genau gefunden. Anschließend das Cache-Versteck angepeilt.
Am Zielort fielen mir 2 verschiedene Objekttypen auf, die für ein Cache-Versteck in Frage kommen. Also zunächst alle Objekte des Typs 1 untersucht - und gefunden!
Der Cache ist in 2 Tüten eingepackt. Als ich die äußerste aus dem Versteck zog, lief das Wasser nur so raus.
Aber der Cache selbst war vollkommen in Ordnung.
Wieder ein wunderbarer Rätsel-Cache von Puttsun. Vielen Dank!
TNLNSL.
Note 22 Mar 2004 by  joe1gi   (Finds: 20   Score: 69)   (Hidden: 3   Score: 17)
     Open Log:    Non-commercial use only
Von diesem Cache las ich, als puttsun meinen eigenen Mathe-Cache loggte. Da es schon spät war beschränkte sich die Suche erst mal darauf, eine CAS über Nacht die Primfaktorenzerlegung durchführen zu lassen. Um so größer die Enttäuschung, als diese am nächsten Morgen immer noch nicht fertig war. So beschloss ich also, das ganze auf einem anderen Rechner mit besserer Software nochmal anzugehen. Siehe da: bereits nach acht Minuten waren die Teiler gefunden. Weitere Recherche brachte dann Software zu Tage, die den selben Job innerhalb von 57 Sekunden (auf K7-1333) erledigte.
Der Rest der Aufgabe war dann mit weitaus geringerem Zeitaufwand zu schaffen.

Leider muss der Cache noch auf einen physikalischen Fund warten, bis ich Gelegenheit habe, selbst nach Erlangen zu fahren.

Gruß & Dank, Markus (joe1gi)

IN: viel Rech(en/ner)zeit
OUT: Spaß bei der Suche
I found it! 01 Feb 2004 by  coldfinger   (Finds: 107   Score: 410)   (Hidden: 0   Score: 0)
     Open Log:    Personal use only
Das war Teamarbeit. Zusammen mit Fichtelwichtel gefunden. Die Berechnung hatte ich gemacht, gefunden hat ihn dann Fichtelwichtel.
in/out: nix

Klemens


I found it! 06 Dec 2003 by  Wichsensteiner   (Finds: 11   Score: 41)   (Hidden: 4   Score: 23)
     Open Log:    Personal use only
Nachdem ich diesen Cache schon relativ lange im Auge habe, konnte ich ihn endlich am 06.12., 15:00 Uhr nach ein wenig Suchen relativ schnell finden.
Die Primfaktorenzerlegung hat mich zwar ein paar Stuendchen beschaeftigt. Aber alles in allem: Hat tierisch Spass gemacht !!!

In: Karabiner, Geolutin Felix
Out: Magnetom-Pin, TB Fredrick

Joerg aka Wichsensteiner



I found it! 20 Sept 2003 by  alpen_wasser   (Finds: 29   Score: 112.5)   (Hidden: 22   Score: 129)
     Open Log:    Personal use only
Endlich ist es soweit.
Der Cache war für mich hart zu knacken. Die Primfaktorzerlegung war ja schon nicht ohne...
Die Extraktion der Zahl lief bei einem Ort schief, und so suchte ich beim ersten Aufenthalt in der Nähe des Cacheverstecks vergebens. Puttsun hat dann das Mißverständnis mit dem Ort aufgeklärt, so daß ich neu berechnete. Diesmal hat sich dann die Fugawi-Software von WGS84 auf NAD27 umgestellt, so daß der auf der Karte gezeigte Wegpunkt wieder nicht mit dem tatsächlichen Versteck übereinstimmte. Nachdem ich unter WGS84 den berechneten Wegpunkt erneut eintrug, wußte ich, jetzt werde ich den Cache finden...
A hard earned Travel Bug

out:
TB Travel Cubic
in:
Trillerpfeife
Deutsche Flagge

alpen_wasser
20.9.03/10:30
© Copyright 2001 - 2011 Navicache. All Rights Reserved. Disclaimer