Geocache Quick Search
By ZIP Code:  
 

 


HOME FAQ's NEWEST CACHES SEARCH FOR CACHES BUXLEY's MAPS
FORUMS HIDE A CACHE EDIT CACHE ADD A LOG ENTRY SCOUT's LEADER BOARD

cache type Auf den Spuren der Seekuh cache size

by wolpertinger
(Finds: 11   Score: 45)   (Hidden: 7   Score: 33.5)

printer version Printer Version    Spy on this cache. Spy on this Cache
  camera Picture clues below!    2 people or teams spying on this cache!   See who is watching this cache.
 
Coordinates ( WGS-84 datum )
N 49° 35.735'   E 011° 00.120'
This may not be the actual cache coordinate.

Erlangen ,    Bayern   
Germany    Near By Caches

Hidden On: 01 Nov 2003
Waypoint (Landmark): N00B85
Open Cache:    Personal use only
Cache type:    Multi-Part
Cache size:    Normal

Difficulty:   gps gps gps (moderate)
Terrain:   gps (easy)
Misc: Drinking water available. There are restrooms (water closets) available Pets are allowed. Parking is available No fees!

Comments:


We have not implemented maps outside of the U.S.A. ... YET!

Additional maps for this cache available at: topozone.com logo    mapquest.com logo


Gibt es denn mitten in Bayern Seekühe? In einem größeren Tiergarten in der Nähe gibt es wirklich welche, aber um diese geht es hier nicht. Die Seekuh, um die es bei diesem Cache geht, ist am 1. Januar 1964 ausgestorben (worden).

Der Cache bietet keine besonderen Schwierigkeiten. Alle Wege bleiben in der Stadt und es sind keine schwierigen Rätsel zu lösen. Der Reiz besteht darin, heute noch Spuren der Vergangenheit zu entdecken. Hierzu sollen die Bilder dienen, die ich alle aus dem Buch "Die Seekuh" von Günther Klebes und Friedemann Kliesch-Brandes abfotografiert habe, das leider heute vergriffen ist (ich wollte das Buch aus der Bücherei nicht auf den Scanner legen, um es zu schonen).

Am passendsten reist der Cache-Sucher natürlich mit der Eisenbahn an. Mit dem Auto kann man ganz gut bei N49°35.750 E011°00.000 parken.

Was die Seekuh wirklich war, wird der Cache-Sucher spätestens dann erkennen, wenn er bei den angegebenen Koordinaten steht (oder wenn er einfach die Bilder anschaut, die zu dieser Geschichte gehören). Wie sie zu ihrem seltsamen Namen kam, ist eine eigene kleine Anekdote. Die Antwort darauf habe ich im Cache hinterlegt.

Wir wollen den Spuren dieses Tieres ein wenig folgen und lassen uns nicht von Fahrradständern und dem Biergarten irritieren. Hier nahmen seine Wege hinaus ins fränkische Gebirg' einst ihren Anfang. Da wo die Fahrradständer sind, lagen bis vor einigen Jahren noch die letzten Teile seines Weges (Bild 1).

Das Tier wendete sich von hier nach Süden - offiziell dürfen wir ihm auf diesem Weg nicht folgen, sondern müssen durch die Stadt und über die Ampeln gehen. Bei N49°35.735 E011°00.176 treffen die 'legalen' und die 'illegalen' Cache-Sucher wieder aufeinander und folgen ab jetzt an der Ostseite der Spur, die die vielen Verwandten der Seekuh gelegt haben. Diese Spur führt übrigens ziemlich nahe an dem Schornstein aus "Die Sonne zeigt den Cache" vorbei.

Langsam biegt die Spur des Tieres nach Osten ab. Sie wird allerdings vollständig von einer anderen Spur zugedeckt und man kann wohl den Grund für das Aussterben unserer Seekuh erahnen. Wenn man nach oben blickt, erkennt man auf einer großen gelben Tafel einen Hinweis auf das Ziel der Seekuh: Gräfenberg.

Am besten geht der Spurensucher unter der anderen Spur hindurch und folgt deren Verlauf bis N49°35.314 E011°00.426. Hier betrachtet er Bild 2 und vergleicht dieses mit dem Blick in Richtung Norden.

Ab hier ist es wieder einfach, der Spur der Seekuh zu folgen. Wo Bild 3 aufgenommen wurde, findet der Cache-Sucher sicher selbst heraus. Für Bild 4 muss er vom Weg des Tieres um wenige Meter abweichen. Bei Bild 5 steht das Tier auf N49°35.500 E011°00.800. Auch Bild 6 liegt direkt auf der offensichtlichen Spur unserer Seekuh.

Bei Bild 7 erreicht die Seekuh ihren ersten Rastplatz. Ich war selbst verblüfft, dass das kleine Häuschen mitten auf diesem Platz noch aus der Zeit stammt, als die Seekuh noch lebte. Geht der Spurensucher noch etwas weiter und blickt zurück, so sollte er Bild 8 vor Augen haben.

Bild 9 schließlich hat nicht nur historische Bewandnis, sondern zeigt das eigentliche Ziel des Cache-Suchers. Der Cache ist in unmittelbarer Nähe zur Zaunecke im Vordergrund versteckt (N49°35.806 E011°01.096). Das Gelände ist inzwischen kein Fabrikgelände mehr, sondern ist als Parkplatz Stadtverwaltung öffentlich zugänglich. Die Strecke vom Startpunkt bis zum Cache beträgt 2.3 km und kann bequem zu Fuß zurückgelegt werden.

Dies ist mein allererster Cache und ich bin schon ein wenig auf die Resonanz gespannt. Mir hat die Spurensuche Spaß gemacht und ich habe große Lust, die Spuren unseres Tieres weiter hinaus auf das Land zu verfolgen.

Der Cache ist ein kleines Marmeladenglas. Ursprünglicher Inhalt:

Beipackzettel Geocache
Logbuch + Bleistift (bitte drin lassen)
2 Transrapid-Aufkleber
3 Glasmurmeln
2 Pin-Magnete von Thalia
2 Nordseemuscheln
1 EPROM-Computerchip
1 Streichholzschachtel
5 Gedichte von S.Bach "Die Seekuh"

Bitte teilt mir mit, wenn die Gedichte verbraucht sind. Ich fülle dann wieder auf.




Pictures:




Note Add a Log Entry

CACHE LOGS - May contain hints(spoilers)!    decode

Note 02 Jun 2006 by  marco2206   (Finds: 0   Score: 0)   (Hidden: 0   Score: 0)
     Open Log:    Personal use only
Bei Geocaching.Com wurde der Cache inzwischen Archiviert.

Wenn er wirklich nicht mehr vorhanden ist bitte auch hier Löschen, damit er auch aus den Karten z.b. bei Geocaching.de verschwindet. Das geht so:

- einloggen
- Cache aufrufen
- Edit Cache
- in der dritten Zeile der Tabelle (zwischen "Passwort" und "Name your Cache") "Retire Cache" auf "Yes" setzen.
- ganz unten auf "Submit Cache" Klicken

Danke!
Note 09 Aug 2005 by  wolpertinger   (Finds: 11   Score: 45)   (Hidden: 7   Score: 33.5)
     Open Log:    Personal use only
Habe ganz vergessen, den Cache bei nc abzumelden. Er ist schon länger der Baustelle zum Opfer gefallen.

Tschuldigung
Wolpertinger
I found it! 06 Jun 2004 by  dl8ndm   (Finds: 40   Score: 154)   (Hidden: 36   Score: 138)
     Open Log:    Personal use only
Puuhh, ich hatte schon Angst er wäre aufgrund der Baustelle und des fehlenden Zaunes nicht mehr da.....

Geloggt um 14:19 Uhr
in/out:nix

Gerald
Note 09 Feb 2004 by  woellchen   (Finds: 6   Score: 18)   (Hidden: 1   Score: 5.5)
     Open Log:    Personal use only
Wir haben zu dritt die Gegend um den Cache abgesucht, entweder waren wir blind oder der war weg (ordentlicher Hausmeister??)
Drei aus Göttingen :)
I found it! 14 Dec 2003 by  coldfinger   (Finds: 107   Score: 410)   (Hidden: 0   Score: 0)
     Open Log:    Personal use only
Interessante Geschichte um das Tier. Der Ort des Caches liegt aber schon sehr auf dem Präsentierteller ;-). Da ist ganz schön schauspielerisches Geschick gefragt um so zu tun als wär nix.
in/out: nix

Klemens


[Modified 2004-01-12 10:37:31]

I found it! 02 Nov 2003 by  puttsun   (Finds: 15   Score: 52.5)   (Hidden: 6   Score: 22)
     Open Log:    Personal use only
Die Spur der Seekuh haben mich schon oft in die
Stadt geleitet. Angesichts knapper Zeit haben wir dann aber mit dem Fahrrad eine Abkürzung gewählt, bei der Gelegenheit einmal nach dem Rechten bei der Stecknadel im Heuhaufen geschaut, etwas zum Traden dort mitgenommen und sind dann direkt das Ziel angefahren.

Ah, wir waren die ersten. Protankgirl lässt wohl noch auf sich warten...
Gestern war es mit einem anderen Cache noch umgekehrt.

Der Cache ist interessant. Ich hätte allerdings doch einen Multicache daraus gemacht, wo man bei jeder Station etwas benötigt, um das Ziel zu finden.

Out: Gedicht (von wem soll das sein?)
Thalia Magnete (werden jetzt benutzt, um das Gedicht am Kühlschrank zu befestigen
In: Ü-Ei mit Inhalt gerade aus der Stecknadel im Heuhaufen geholt.
© Copyright 2001 - 2011 Navicache. All Rights Reserved. Disclaimer