Geocache Quick Search
By ZIP Code:  
 

 


HOME FAQ's NEWEST CACHES SEARCH FOR CACHES BUXLEY's MAPS
FORUMS HIDE A CACHE EDIT CACHE ADD A LOG ENTRY SCOUT's LEADER BOARD

cache type Nibelungenschatz cache size

by hirsch
(Finds: 0   Score: 0)   (Hidden: 1   Score: 6.5)

printer version Printer Version    Spy on this cache. Spy on this Cache
  camera Picture clues below!  
Coordinates ( WGS-84 datum )
N 49° 29.501'   E 008° 55.122'
This may not be the actual cache coordinate.

Kortelshutte
Germany    Near By Caches

Hidden On: 09 Mar 2009
Waypoint (Landmark): N02AC4
Open Cache:    Personal use only
Cache type:    Multi-Part
Cache size:    Normal

Difficulty:   gps gps (easy)
Terrain:   gps gps gps gps half gps (hard)
Misc: Drinking water available. No restrooms (water closets) available Pets are allowed. Parking is available No fees!

Comments:


We have not implemented maps outside of the U.S.A. ... YET!

Additional maps for this cache available at: topozone.com logo    mapquest.com logo


This Cach for Beginners is very nice because you go from spring to
spring to search a old cache from a legend/myth.
Finden Sie die Brunnenschätze!!!
Präsentiert von Armin Beisel, Rothenberg

Der Cache (für Einsteiger) ist angelegt als ca. 8,9 km langer Rundwanderweg den man bequem an einem halben Tag ca. 3–4 Stunden gehen kann. Die Hälfte der Strecke besteht aus Waldwegen, die bei schlechtem Wetter festes Schuhwerk erfordern. Ansonsten seit Ihr auf stillen Wegen unterwegs, könnt herrliche Ausblicke genießen und an zauberhaften Orten verweilen.

Verschlüsselungs-Leiste:

A B C D E F G H I J

Start ist zwischen Evangelischer Kirche und dem Gasthof Hirsch = Stage 1: N49 29 50.1 E8 55 12.2.

Von hier geht es die Straße hinunter und es folgt schon nach 50m der erste Brunnen, der Krämersbrunnen. Ein Zwei-Röhren-Brunnen der zum Wasser holen, Waschen, Viehtränken und Kühlen genutzt wurde.

Stage 2: N49 29 58.9 E8 55 03.6 Tragen Sie hier die
Erbauungs-Jahreszahl des/r gefundenen Brunnen/Quelle ein:

---- die erste Zahl ist: I

die zweite/dritte Zahl ist: B

die vierte Zahl ist: D

Tragen Sie hier die Zahl der Wasserausläufe des Brunnen ein: - die Zahl ist: H

Die Position der nächsten Quelle ist:

Stage 3: N49 30 I4.4 E8 54 HB.B

Folgen Sie dem mit R1 ausgewiesenem Panoramaweg als asphaltieren Weg bis zum nächsten Stage/Brunnen. Von hier hat man herrliche Aussichten auf den gegenüberliegenden bewaldeten Höhenzug der vom Finkenbachtal von uns getrennt wird. Nach KM 2,0 erreichen Sie am Fuße des Heiligenwald den Matzenbrunnen=Stage 3
Tragen Sie hier die Anzahl der Himmelsrichtungen ein:_
Die Zahl ist gleich F.
H+1= G
I+B= A
Der Matzen-Cache befindet sich ober-halb des
Brunnen 6m rechts von einer Jagdkanzel. Nun geht es zu
Stage 4; N49 2A IG.5 E8 5F 5A.A
Sie bleiben auf dem F6 und folgen ihm bis zu diesem Punkt bei KM 2,3. Hier wechseln Sie auf den R1. Dieser geht rechts hinunter am Mühlberg entlang.
Nach 3,3km geht es am Zaun hinauf auf einen asphaltierten Weg. Diesen laufen Sie talabwärts und kommen bei Km 3,6 auf einen weiteren Panoramaweg der oberhalb von Ober-Hainbrunn nach links abzweigt. Dieser Weg hat viele Rastmöglichkeiten mit Bänken und Tischen. Eine gute Gelegenheit, sich für den Aufstieg nach Rothenberg vorzubereiten. Folgen Sie weiter dem R1 durch das
Himmelreich. Mit herrlicher Aussicht geht es zum
Himmelreichbrunnen gleich Stage 4 bei KM 5,3.
Tragen Sie hier die Zahl des nächsten Stage (unterer Homrichsbrunnen) ein: ____ Die Zahl ist gleich: E
Den Cache finden Sie (auf der Straße stehend) 20 m links von der Quelle an der Eiche unter dem abgebrochenen Ast!!!
Nun geht’s weiter zu Stage 5: N49 29 HE.A E8 EE HG.I
Folgen Sie weiter dem R1. Bei KM 6,6 kommen Sie auf eine
Landesstraße. Hier verlassen Sie kurz den R1. Folgen Sie der Straße für 200m nach rechts. Auf dem folgendem Parkplatz finden Sie ein echtes Museumsstück. Einen "Schmidt-Motor“ von 1903 der nur mit
Wasserkraft angetrieben wird und Rothenberg um die
Jahrhundertwende mit Wasser versorgte (Auf Anfrage ist eine
Besichtigung möglich).

Rechts vom Pumpen-Haus befindet sich der untere Homrichsbrunnen = Stage 5
Aus welchem Jahr stammt der Schmidt-Motor ?
Tragen Sie hier die Jahreszahl ein:_ _ _ _
Die dritte Zahl ist: J
Nun geht’s zu Stage 6: N49 HA H7.7 E8 EE H7.0
Kurz hinter der Parkplatzeinfahrt sind Sie an einem Hohlweg
vorbeigelaufen. Folgen Sie nun diesem Weg.
Hinter der Schutzhütte finden Sie den oberen Homrichsbrunnen = Stage 6
Den Cache finden Sie oberhalb des Brunnenstubeneingangs unter dem gebogenen Ast am Boden. Tragen Sie hier die Jahreszahl der Errichtung der Brunnenanlage ein: _ _ _ _
Hier müssen Sie sich links halten, also hinter der Schutzhütte entlang und nach ca. 100m sind Sie wieder auf dem R1. Folgen Sie dem R1 bergauf bis nach Rothenberg hinein. Der nächste Stage 7 ist bei: N49 2A 4E.E E8 EE IA.A
Sie laufen vorbei an einem Kastanienbaum beim Zimmermannsgeschäft Sillak. Von hier aus kann man bei gutem Wetter bis zum Schwarzwald schauen.
Gleich hinter dem Café "Zur schönen Aussicht“ geht es links
hinunter zum Aalsbrunnen = Stage 7. Den Cache finden Sie in einer Herberge für Vögel.
Links an der roten Scheune entlang geht es weiter hinunter zu Stage 8; N49 2A E0.1 E8 EE IH.H Tragen Sie hier die Jahreszahl des Brunnen ein:_ _ _ _
Wenn Sie wieder auf eine Straße treffen geht es nach ein paar Metern links ab über einen Treppenweg zum Benzbrunnen.
Der Benzbrunnen = Stage 8 ist Ihre letzte Station. Laufen Sie von hier aus zu Stage 1: N49 29 50.1 E8 55 12.2.
nach rechts weiter durch den Ort. An der Kreuzung sehen Sie schon links unten das Land-gut-Hotel Hirsch
Wie viele Enden hat das Hirschgeweih am Erker vom Land-gut-Hotel Hirsch:_ _ Die Schatztruhe befindet sich bei: FINAL: N49 30 0I.I E8 EE 10.B Die Zahl für das Zahlenschloß ist : _ _ _ (Die Quersumme der Zahl ergibt die Endenzahl des Hirschgeweihs am Erker vom Land-gut-Hotel Hirsch!!!)

Viel Glück!




Pictures:




Note Add a Log Entry

© Copyright 2001 - 2011 Navicache. All Rights Reserved. Disclaimer